Rinderschmorbraten

Im Drei-Tage-Bad wird er superaromatisch. Dazu gibt’s Möhren und Knödel.
13
Aus Für jeden Tag 10/2015
Kommentieren:
Rinderschmorbraten
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 100 g Möhren
  • 4 Schalotten
  • 8 schwarze Pfefferkörner
  • 2 Wacholderbeeren
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 300 ml Rotwein
  • 8 Stiele Thymian
  • 2 kg Rinderschmorbraten
  • Salz
  • 4 El Öl
  • 3 Tl Tomatenmark
  • 2 Tl Zucker
  • 75 g Preiselbeerkompott, (Glas)

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.
plus Marinier­- und Garzeit

Nährwert

Pro Portion 666 kcal
Kohlenhydrate: 7 g
Eiweiß: 81 g
Fett: 31 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • 100 g Möhren und 4 Schalotten in grobe Stücke schneiden. 8 schwarze Pfefferkörner und 2 Wacholderbeeren im Mörser zerstoßen, mit 500 ml Gemüsebrühe, 300 ml Rotwein, Möhren­ und Zwiebelstücken und 8 Stielen Thymian in einen großen Gefrierbeutel geben. 2 kg Rinderschmorbraten in den Beutel geben, sodass er vollständig von der Marinade bedeckt ist. Beutel fest verschließen, in eine Schüssel legen, das Fleisch kühl gestellt 3 Tage marinieren.
  • Fleisch aus der Marinade nehmen und 1 Std. bei Zimmertemperatur liegen lassen. Marinade durch eine Sieb gießen und auffangen. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert). Fleisch gut trocken tupfen, von allen Seiten kräftig mit Salz würzen. In 2 El heißem Öl in einem Bräter rundherum kräftig anbraten, herausnehmen.
  • Gemüse und Kräuter der Marinade in 2 El Öl im Bratsatz kräftig anrösten. 3 Tl Tomatenmark und 2 Tl Zucker kurz mitrösten. Mit 100 ml Marinade ablöschen, offen fast vollständig einkochen. Dann weitere 300 ml Marinade zugeben, aufkochen. Fleisch hineinsetzen und zugedeckt im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 2:30 Std. schmoren. Braten dabei ab und zu wenden und evtl. 100 ml weitere Marinade zugießen.
  • Braten in Folie gewickelt 10 Min. ruhen lassen. Sauce durch ein feines Sieb streichen. Auf dem Herd erneut aufkochen, evtl. nachwürzen, mit dem Fleisch servieren. Dazu 75 g Preiselbeerkompott (Glas) servieren.
  • • Man sollte ein großes Bratenstück garen, da kleinere Braten schnell trocken werden. Restliches Fleisch kann man am nächsten Tag in dünnen Scheiben in der Sauce erwärmen und auf geröstetem Brot servieren. • Getränke-Tipp: Zum kräftigen Braten passt ein frisches Bier perfekt. Und für alle Weintrinker gilt: Nehmen Sie für die Sauce einen fruchtig-würzigen Roten, den Rest können Sie bestens dazu trinken.
nach oben