Steckrübeneintopf mit Lamm

Im besten Sinne bodenständig: Lamm, Steckrübe, Wirsing und Perlgraupen - mit Salbei-Petersilien-Bröseln überraschend getoppt.
12
Aus essen & trinken 2/2016
Kommentieren:
Steckrübeneintopf mit Lamm
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • 1 Zwiebel, (ca. 100 g)
  • 800 g Lammfleisch, (aus der Keule)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 300 g Lammknochen, (vom Metzger in ca. 4 cm große Stücke geteilt)
  • Salz
  • 400 g Steckrübe
  • 400 g Wirsing
  • 2 El Butterschmalz
  • 1 Stange Tomaten, (ca. 100 g)
  • 1 Stange Lauch
  • 2 Stiele Staudensellerie
  • 2 Streifen Thymian
  • 2 El Bio-Zitronenschale
  • 2 El flüssiger Honig
  • 2 g Weißweinessig
  • 100 g Perlgraupen
  • 20 g Panko-Brösel, (Asia-Laden)
  • 1 El Butter
  • 2 Stiele Salbei
  • 5 Stiele Petersilie
  • Pfeffer

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.
plus Garzeit 1:45 Stunden

Nährwert

Pro Portion 480 kcal
Kohlenhydrate: 22 g
Eiweiß: 29 g
Fett: 29 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Zwiebel halbieren und in einer Pfanne ohne Fett auf den Schnittflächen goldgelb rösten. Lammfleisch von Fett und Sehnen befreien, Fleisch in ca. 3 cm große Würfel schneiden. Fleisch, Zwiebeln, Lorbeer, Knochen, 1 El Salz und 1,5 l kaltes Wasser in einen Topf geben, aufkochen und bei milder Hitze zugedeckt 45 Minuten garen.
  • Inzwischen Steckrübe schälen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Wirsing putzen und in ca. 2 cm breite Spalten schneiden. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und den Kohl darin auf den Schnittflächen bei starker Hitze 3-4 Minuten rösten. Aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen. Tomate grob in Würfel schneiden. Lauch putzen, waschen und das Weiße und Hellgrüne in dünne Scheiben schneiden. Sellerie putzen, entfädeln und in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden.
  • Steckrüben und Wirsing zum Eintopf geben und 1 weitere Stunde garen. Nach 30 Minuten Tomaten, Sellerie, Lauch, Thymian, Zitronenschale, Honig und Essig zugeben. Graupen nach Packungsanweisung in Salzwasser bissfest garen, im Sieb abgießen, abschrecken, abtropfen lassen und 10 Minuten vor Ende der Garzeit in den Eintopf geben.
  • Butter erhitzen, Panko-Brösel darin goldgelb rösten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Salbei- und Petersilienblätter von den Stielen zupfen, fein hacken und mit den Bröseln mischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Eintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken. Knochen, Zwiebeln und Thymianstiele entfernen. Eintopf mit Bröseln servieren.