Rinder-Kartoffel-Eintopf mit Granatapfel

Sanft gegart wird er mit Rind und Knochen - so weit, so klassisch. Dann gesellen sich Zimt, Kardamom, Garam Masala und Granatapfel dazu - großartig!
17
Aus essen & trinken 2/2016
Kommentieren:
Rinder-Kartoffel-Eintopf mit Granatapfel
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • 1.5 kg Rinderschulter, (schieres Fleisch)
  • 500 g Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 300 g Rinderknochen
  • 3 El Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 500 g Wurzelspinat
  • 500 g fest kochende Kartoffeln
  • 80 g Tomatenmark
  • 2 El Garam Masala, (indische Gewürzmischung; Asia-Laden)
  • 1 Tl Kurkuma
  • 2 El Rosinen
  • 1 Zimtstange, klein
  • 4 Kardamomkapseln, (angedrückt)
  • 1 Granatapfel, klein
  • 1 Hand voll Staudenselleriegrün
  • 2 Tl Honig

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.
plus Garzeit ca. 4 Stunden

Nährwert

Pro Portion 567 kcal
Kohlenhydrate: 23 g
Eiweiß: 54 g
Fett: 27 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Fleisch von Fett und Sehnen befreien, in ca. 4 cm große Würfel schneiden, kalt abspülen und abtropfen lassen. Zwiebeln und Knoblauch grob in Würfel schneiden und mit Fleisch, Knochen, 200 ml Wasser und Olivenöl in den Bräter geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad (Gas 1-2, Umluft 145 Grad) auf der untersten Schiene 2 Stunden zugedeckt garen.
  • Inzwischen Spinat putzen (die Stiele unbedingt mitverwenden!), waschen und abtropfen lassen. Kartoffeln schälen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Kartoffeln in kochendem Salzwasser 5 Minuten garen, in einem Sieb abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Nach Ende der Garzeit Tomatenmark, Garam masala, Kurkuma, Rosinen, Zimt, Kardamomkapseln, Kartoffeln und Spinat unter das Fleisch mischen. Eintopf weitere 2 Stunden zugedeckt im Backofen wie oben garen.
  • Inzwischen Granatapfelkerne auslösen. Selleriegrün in feine Streifen schneiden. Knochen aus dem Eintopf entfernen. Eintopf mit Salz, Pfeffer und Honig abschmecken und mit Selleriegrün und Granatapfelkernen bestreut servieren.
  • Der Granatapfel ist ein Alleskönner: strahlt im Dessert, Salat oder Eintopf, und gesund ist er obendrein. Seine rote Farbe schützt unsere Zellen vor freien Radikalen.
nach oben