Rote-Bete-Eis mit Sesamsauce und Krokant

Rote Bete mit Ingwer und Orange als feines Eis, dazu Sesamsauce und Krokant. Dieses Finale ist ein Knaller - nicht nur optisch.
16
Aus essen & trinken 2/2016
Kommentieren:
Rote-Bete-Eis mit Sesamsauce und Krokant
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • Eis
  • 250 g Rote Beten
  • 220 ml Milch
  • 4 Eigelb, (Kl. M)
  • 80 ml Grenadine, (Granatapfelsirup)
  • 125 g Mascarpone
  • 50 g kandierter Ingwer
  • 2 El Orangensaft
  • Krokant
  • 30 g geschälte Sesamsaat
  • 60 g Zucker
  • Sauce
  • 1 Eigelb, (Kl. M)
  • 2 El Zucker
  • Salz
  • 200 ml Milch
  • 3 El weiße Tahine, (Sesammus; Naturkostladen)

Zeit

Arbeitszeit: 105 Min.
plus Kühlzeit 1 Stunde plus Gefrierzeit 1 Stunde

Nährwert

Pro Portion 632 kcal
Kohlenhydrate: 60 g
Eiweiß: 14 g
Fett: 36 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für das Eis Rote Bete mit Wasser bedeckt zugedeckt aufkochen, bei milder Hitze 1 Stunde kochen. Rote Bete abschrecken, pellen (mit Küchenhandschuhen arbeiten) und mindestens 
1 Stunde abkühlen lassen. Rote Bete grob in Würfel schneiden, mit 100 ml Milch pürieren.
  • Eigelb und Grenadine in der Küchenmaschine (oder mit den Quirlen des Handrührers) 5 Minuten hell-cremig aufschlagen. Restliche Milch in einem Stieltopf aufkochen, vom Herd ziehen, Mascarpone unterrühren, bei laufender Küchenmaschine zur Ei-Grenadine-Masse geben und unterrühren. Masse in einem Schlagkessel über dem heißen Wasserbad mit den Quirlen des Handrührers aufschlagen, bis sie dick-cremig und heiß ist. Vom Wasserbad nehmen, Rote-Bete-Milch unterrühren, in einem kalten Wasserbad kalt rühren.
  • Ingwer sehr fein hacken, mit Orangensaft unter die Eismasse rühren. In der Eismaschine 35-40 Minuten gefrieren lassen. In einer flachen Schale 1 Stunde ins Gefriergerät stellen.
  • Für den Krokant den Sesam in einem kleinen Topf gold-braun rösten, auf einem Teller abkühlen lassen. Zucker im Topf karamellisieren, Sesam kurz unterrühren, Masse zügig mit einem Teelöffel auf ein Stück geölte Alufolie klecksen.
  • Für die Sauce Eigelb, Zucker und 2 Prisen Salz im Rührbecher mit den Quirlen des Handrührers 5 Minuten hell-cremig aufschlagen. Milch in der Sauteuse (oder einem kleinen Stieltopf) aufkochen, vom Herd nehmen, Tahine unterrühren. Bei laufenden Quirlen unter die Eigelbcreme rühren. Masse in die Sauteuse geben, bei milder Hitze unter Rühren erhitzen, bis die Masse dick-cremig und heiß ist (nicht aufkochen!). Creme im kalten Wasserbad kalt rühren (siehe Tipp).
  • Sesamsauce auf Teller verteilen, ausgestochene Eiskugeln mit Krokant darauf anrichten, restliche Sauce extra servieren.
  • Erscheint ihnen die Sesamsauce zu dick, einfach mit lauwarmer Milch verdünnen.
nach oben