Schweizer Apfelkuchen mit Sahnecreme-Guss

Schweizer Apfelkuchen mit Sahnecreme-Guss
Foto: TLC Fotostudio/© NGV mbH
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 434 kcal,

Zutaten

Für
12
Stücke

Für den Teig

g g Mehl

Salz

g g Butter

g g Zucker

Butter (für die Form)

Für den Belag:

g g Mandelkerne (gemahlen)

g g Äpfel

Zitrone (Saft)

g g Butter

Prise Prisen Zimt

g g Zucker

Für den Guss

g g Zucker

Eier (Kl. M)

Eigelb (Kl. M)

Zucker (zum Bestreuen)

Pk. Pk. Vanillezucker

g g Butter

Tl Tl Speisestärke

ml ml Schlagsahne

Puderzucker

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für den Kuchenteig Mehl mit 1 Prise Salz, der kalten kleingeschnittenen Butter, dem Zucker und 2 EL Wasser zu einem glatten Teig verkneten. In Folie wickeln und ungefähr 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Eine Springform (24 cm Ø) mit Butter einfetten, den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  2. Den Teig auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche ausrollen, in die Springform legen und andrücken. Auf den Teigboden die gemahlenen Mandeln geben. Die Butter zerlassen, Äpfel waschen, schälen, entkernen und in Spalten schneiden. Die Apfelschnitze sofort mit Zitronensaft vermengen und gleichmäßig auf dem Kuchenboden verteilen. Mit der geschmolzenen Butter bestreichen und mit Zimt und Zucker bestreuen. Für 20 bis 25 Minuten backen.
  3. Für den Guss Eier, Eigelb, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. In einer Pfanne die Butter zerlassen und darin die Speisestärke anschwitzen. Alles mit Sahne ablöschen, ohne dass sie aufkocht. Nach und nach zum Eier-Zucker-Gemisch geben. Die Sahnecreme über den Kuchen geben und für weitere 15 bis 20 Minuten backen.
  4. Nach Ende der Backzeit den Kuchen mit etwas geschmolzener Butter bestreichen und mit 1–2 EL Zucker bestreuen. Bei starker Oberhitze etwas karamellisieren lassen, wieder aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestreuen und servieren.