Gnocchi mit Salbeibutter

Gnocchi mit Salbeibutter
Foto: Matthias Haupt
So einfach - so gut: Italiens Klößchenklassiker umspielt von nussiger Buttrigkeit und leicht bitterer Salbeiwürze.
Fertig in 15 Minuten plus Zubereitungszeit für die Gnocchi ca. 1:50 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 485 kcal, Kohlenhydrate: 45 g, Eiweiß: 8 g, Fett: 28 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gnocchi-Teig (siehe Rezept: Kartoffel-Gnocchi)

Stiel Stiele Salbei

g g Butter

g g geröstete gemahlene Haselnüsse (siehe Tipp 2)

Salz

g g italienischer Hartkäse (z. B. Pecorino oder Parmesan; grob gerieben oder gehobelt)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Gnocchi-Teig zubereiten (siehe Rezept: Kartoffel-Gnocchi)
  2. Salbeiblätter waschen, abzupfen und klein schneiden. Butter, Salbei und Haselnüsse in eine große (!) Pfanne geben und alles erhitzen, bis die Butter schmilzt. Mit Salz würzen und warm halten.
  3. Gnocchi vorsichtig in reichlich kochendes Salzwasser gleiten lassen. Einmal aufkochen, Hitze reduzieren. Sobald die Gnocchi an der Oberfläche schwimmen, 2 Minuten in leicht siedendem Wasser ziehen lassen. Mit der Schaumkelle leicht abtropfen lassen, direkt in die heiße Salbeibutter geben und vorsichtig mischen. Auf vorgewärmten Tellern mit Käse bestreut sofort servieren.
Tipp • Tipp 1: Um das Nussaroma zu verstärken, stellen Sie eine Nussbutter her: Butter in einem Topf zerlassen, bis sich die Molke am Boden absetzt und leicht bräunt. Diese Butter schmeckt nussig. • Tipp 2: Selbst geröstete Nüsse schmecken süßer und intensiver: einfach ohne Öl in einer heißen Pfanne rösten. • Wein-Tipp: Würzige Gnocchi vertragen aromatische Weißweinbegleiter, natürlich trocken und gern kräftig wie ein sizilianischer Grillo.

Mehr Rezepte