Salbeiblätter

Salbeiblätter
Foto: Julia Hoersch
Siehe auch Rezepte: Tafelspitz mit Zuckerschoten-Vinaigrette und Kräutersalat, Matcha-Wasabi-Mousse und Möhrenpüree.
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

anspruchsvoll

Pro Portion

Energie: 79 kcal, Kohlenhydrate: 4 g, Eiweiß: 1 g, Fett: 6 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Ei (Kl. S)

g g Reismehl (Asia-Laden)

Salz

Salbeiblätter (mittelgroß)

Tl Tl Haselnusskern (gemahlen, geröstet)

Msp. Msp. Zitronenschale (fein abgerieben)

Öl (zum Frittieren)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Ei trennen. Reismehl mit 40 ml eiskaltem Wasser, Salz und Eigelb glatt rühren und 20 Minuten kalt stellen.
  2. Salbei waschen und trocken tupfen. Nüsse und Zitronenschale mischen. Salbei mit etwas Eiweiß bepinseln. 2 Blätter mit etwas Nussmischung bedecken und fest andrücken. Mit den restlichen Blättern bedecken und seitlich fest andrücken. Erst kurz vor dem Frittieren Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben (er darf noch Eiweißstückchen enthalten!).
  3. Öl in einem kleinen Topf auf 160 Grad erhitzen. Salbeiblätter durch den Teig ziehen, überschüssigen Teig am Schüsselrand abstreifen. Salbei im heißen Öl hell und knusprig frittieren. Mit der Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Salbei zuletzt auf die Teller geben und sofort servieren.

Mehr Rezepte