VG-Wort Pixel

Erdbeer-Kokos-Kuchen

essen & trinken/NGV
Erdbeer-Kokos-Kuchen
Foto: TLC Fotostudio/© NGV mbH
Fertig in 45 Minuten plus Backzeit ca. 25 Minuten plus Kühlzeit ca. 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach


Zutaten

Für
12
Stücke

Für den Rührteig

3

Eier (Kl. M)

100

g g Butter

80

g g Zucker

Salz

2

Tl Tl Backpulver

100

g g Mehl

4

El El Kokosmilch

80

g g Kokosraspel

Für den Belag:

1

kg kg Erdbeeren

2

Pk. Pk. Tortenguss

80

g g Zucker

Außerdem

Butter (für die Form)

150

ml ml Schlagsahne

50

g g Puderzucker

50

g g Kokosraspel

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Eine Springform (26 cm Ø) einfetten und den Backofen auf 175 °C vorheizen. Die Eier trennen. Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Jedes Eigelb einzeln unter die Buttermasse rühren. Das Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen. Backpulver und Mehl mischen und durch ein Sieb auf die Buttermasse geben. Mit der Kokosmilch und den Kokosraspeln verrühren. Danach vorsichtig den Eischnee unterrühren, erst 1/3, dann den Rest.
  2. Teig in die Springform füllen, glatt streichen und für etwa 25 Minuten auf der mittleren Schiene im Ofen backen. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  3. Erdbeeren waschen, putzen und trockentupfen. Je nach Größe der Frucht entweder halbieren oder vierteln. Den Kuchenboden auf eine Kuchenplatte legen und einen Tortenring darum legen. 1 Päckchen Tortenguss mit 250 ml Wasser und 40 g Zucker verrühren, aufkochen lassen und sofort auf den Boden gießen. Danach rasch mit der Hälfte der Erdbeeren bedecken. Das zweite Päckchen Tortenguss ebenso zubereiten und die übrigen Erdbeeren darauf legen. Den Kuchen für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Sahne mit Puderzucker steif schlagen und die Kokosraspel dazugeben, den Kuchen mit der Kokossahne servieren.