Fleckerl-Kohl-Eintopf

Die Nudelquadrate sind als Schinkenfleckerl eine Spezialität Österreichs. Im Eintopf werden sie zum ultimativen Hüttenglück. Nach einem Spaziergang genau das Richtige.
24
Aus Für jeden Tag 2/2016
Kommentieren:
Fleckerl-Kohl-Eintopf
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 125 g durchwachsener Speck
  • 6 El Olivenöl
  • 3 Zwiebeln
  • 1 Kopf Wirsing
  • Zucker
  • 100 ml trockener Sherry
  • 1.2 l Rinderbrühe, (Glas)
  • 1 Tl Kümmelsaat
  • 100 g breite Bandnudeln
  • Salz
  • 0.25 Baguette, (ca. 70 g)
  • 100 g Käse, (z. B. Gruyère)
  • 0.5 Bund glatte Petersilie
  • Pfeffer
  • 0.5 Tl edelsüßes Paprikapulver

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.

Nährwert

Pro Portion 567 kcal
Kohlenhydrate: 37 g
Eiweiß: 22 g
Fett: 33 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Speck in 1 cm breite Streifen schneiden, in einer Pfanne in 1 El Öl bei mittlerer Hitze kross ausbraten, beiseitestellen. Zwiebeln halbieren, in feine Streifen schneiden. Wirsing putzen, vierteln, den harten Strunk entfernen. Viertel zuerst längs in ca. 2 cm breite Spalten, dann in 2 cm große Stücke schneiden.
  • Zwiebeln in einem großen Topf in 3 El heißem Olivenöl bei mittlerer Hitze 5-6 Min. goldbraun anbraten. 1⁄2 Tl Zucker zugeben, kurz schmelzen lassen. Kohl zugeben und andünsten. Mit dem Sherry ablöschen und bis auf einen kleinen Rest einkochen lassen. Brühe und Kümmel zugeben, aufkochen und zugedeckt 15-18 Min. köcheln lassen. Den Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen.
  • Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen, abgießen, abschrecken, abtropfen lassen. Baguette in sehr dünne Scheiben schneiden, auf ein Blech legen, mit 2 El Olivenöl beträufeln. Im heißen Ofen im oberen Ofendrittel 8 Min. rösten. Käse ca. 1⁄2 cm groß würfeln. Petersilie abzupfen und grob hacken. Suppe mit Salz, Pfeffer, Zucker und Paprikapulver abschmecken. Nudeln, Petersilie und Käse in der Suppe kurz erhitzen. In Tellern anrichten. Brot grob zerdrücken, mit dem Speck darüberstreuen.
  • Gut für Reste aus dem Vorrat: 
Für diesen Eintopf können Sie auch einfach einen Mix aus Nudelresten verwenden.
nach oben