Lasagne mit Blattsalat

Ein Klassiker wie Lasagne geht immer, besonders wenn er mit Salat aufgefrischt wird.
11
Aus Für jeden Tag 2/2016
Kommentieren:
Lasagne mit Blattsalat
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • 500 g gemischtes Hack
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 8 El Öl
  • 3 El Tomatenmark
  • 100 ml trockener Rotwein
  • 2 Dosen stückige Tomaten, (à 400 g)
  • 500 ml Fleischbrühe
  • Salz, Pfeffer
  • Zucker
  • 1.5 Tl getrockneter Oregano
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Kugeln Mozzarella, (à 125 g)
  • 14 Lasagne-Platten
  • 200 g Crème fraîche
  • 200 g geriebener Gouda
  • 200 g gemischter Blattsalat
  • 3 El Essig

Zeit

Arbeitszeit: 100 Min.

Nährwert

Pro Portion 865 kcal
Kohlenhydrate: 34 g
Eiweiß: 37 g
Fett: 62 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Hack aus dem Kühlschrank nehmen. Suppengrün putzen. Möhren und Sellerie schälen, Lauch längs halbieren und gründlich waschen. Gemüse, Zwiebel und Knoblauch sehr fein würfeln. 3 El Öl in einem Bräter oder weiten Topf erhitzen. Hack bei starker Hitze hellbraun und krümelig anbraten. Gemüse, Zwiebeln und Knoblauch zugeben und 3 Min. mitbraten. Tomatenmark zugeben, kurz anrösten. Mit dem Rotwein ablöschen. Fast vollständig einkochen lassen. Tomaten und Brühe zugeben und kräftig mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker, Oregano und Lorbeer würzen. Aufkochen und bei mittlerer Hitze zugedeckt 20 Min. schmoren.
  • Den Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Mozzarella klein würfeln und mit Küchenpapier trocken tupfen. Sauce abschmecken.
  • Etwas Sauce in eine große Auflaufform (30 x 20 cm) geben und mit Lasagne-Platten belegen. Darauf jeweils 1⁄4 Sauce, Crème fraîche, Mozzarella und Käse verteilen. Mit Lasagne-Platten belegen. Auf diese Weise alle Zutaten weiterschichten. Im heißen Ofen auf der mittleren schiene 45 Min. backen.
  • Salat putzen, waschen, trocken schleudern und in mundgerechte Stücke zupfen. Essig mit 1 El Wasser, Salz, 1 Prise Zucker und Pfeffer verrühren. 5 El Öl unterrühren. Salat kurz vor dem Servieren mit dem Dressing mischen.
  • Getränke-Tipp: Wir empfehlen zum Essen einen klassisch-aromatischen Chianti. Er hat Frucht, Würze und - ganz wichtig - eine angenehme Säure, die sich mit diesem kräftigen Sattmacher bestens verträgt.