Räuchermakrele auf Salat

1
Aus essen & trinken 3/2016
Kommentieren:
Räuchermakrele auf Salat
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 450 g Räuchermakrele
  • 4 El Cranberrys, getrocknet
  • 500 g Wurzelspinat
  • 200 g Endiviensalat
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Schalotten
  • 3 El Mandelkerne
  • 100 g griechischer Sahnejoghurt
  • 1 El Zitronensaft
  • Salz
  • 2 El Olivenöl
  • 2 El Weißweinessig
  • Pfeffer
  • 1 El Butter
  • 3 El Meerrettich

Zeit

Arbeitszeit: 35 Min.

Nährwert

Pro Portion 470 kcal
Kohlenhydrate: 15 g
Eiweiß: 19 g
Fett: 35 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Makrele in Alufolie wickeln und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Im vorgeheizten Backofen bei 90 Grad (Gas 1, Umluft nicht empfehlenswert) 20 Minuten erwärmen. Cranberrys grob hacken, in 100 ml warmem Wasser einweichen. Spinat und Salat putzen, waschen, trocken schleudern und grob schneiden. Knoblauch und Schalotten fein würfeln. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten, abkühlen lassen und grob hacken. Joghurt, Zitronensaft und 1 Prise Salz verrühren.
  • Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen, Knoblauch und Schalotten darin glasig dünsten. Spinat und Salat zugeben und zusammenfallen lassen. Cranberrys mit dem Einweichwasser zugeben, 1-2 Minuten mitdünsten. Essig zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Butter untermischen, Pfanne vom Herd nehmen.
  • Makrelenfilets aus der Folie nehmen, in Stücke teilen und mit dem gebratenen Salat anrichten. Mit dem Joghurt beträufeln und mit Mandeln und Meerrettich bestreut servieren.