Beeren-Apfel-Pies

Beeren-Apfel-Pies
Foto: Julia Hoersch
Packen wir’s - in wellige Mürbeteigbötchen. Und der süßsäuerliche Früchte-Mix geht in vollem Saft auf Butterfahrt.
Fertig in 2 Stunden plus Kühlzeit mindestens 4 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 372 kcal, Kohlenhydrate: 43 g, Eiweiß: 3 g, Fett: 19 g

Zutaten

Für
10
Einheiten

g g Mehl

El El Zucker

Salz

g g Butter (kalt, in kleinen Stücken)

g g Butterschmalz (in kleinen Stücken)

g g Beeren (tiefgekühlt, gemischt)

g g Äpfel (z. B. Elstar)

Tl Tl Bio-Zitronenschale (fein abgerieben)

El El Zitronensaft

Tl Tl Anissaat

g g Gelierzucker (2:1)

Tl Tl Zimt (gemahlen)

El El Apfelgelee

El El Puderzucker

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für den Teig Mehl, Zucker und 1/2 Tl Salz in einer Schüssel mischen. Butter, Butterschmalz und 80 ml eiskaltes Wasser zugeben und mit den Knethaken der Küchenmaschine (oder des Handrührers) zügig zu einem glatten Teig verkneten.
  2. Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche kurz mit den Händen durchkneten. Zu einem flachen Ziegel formen und in Frischhaltefolie gewickelt mindestens 4 Stunden kalt stellen.
  3. Inzwischen für die Füllung Beeren bei Zimmertemperatur in einem Sieb auftauen lassen (dauert ca. 2 Stunden), den Saft dabei auffangen. Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Viertel quer in dünne Scheiben schneiden und in einer Schüssel sofort mit Zitronenschale und Zitronensaft mischen. Anis im Mörser fein zerstoßen. Mit Gelierzucker und Zimt unter die Äpfel mischen. Beeren vorsichtig untermischen. Füllung in dem Sieb erneut abtropfen lassen und die Flüssigkeit dabei auffangen.
  4. Hälfte des Teigs aus dem Kühlschrank nehmen und auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Dicht an dicht Kreise (à 15 cm Ø; z. B. mit einem Frühstücksteller) ausschneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Die Hälfte der Füllung in die Mitte der Kreise geben, rundum einen ca. 3 cm breiten Rand frei lassen. Ränder wellig über die Füllung klappen und an den Unterkanten sehr gut andrücken. 30 Minuten kalt stellen. Pies im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der untersten Schiene 30 Minuten backen. Blech aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter etwas abkühlen lassen. Restlichen Teig und restliche Füllung ebenso verarbeiten, backen und etwas abkühlen lassen.
  5. Den aufgefangenen Saft mit dem Apfelgelee verrühren, in einem Topf unter Rühren aufkochen. 4 Minuten bei milder bis mittlerer Hitze kochen lassen. Sud über den Pies verteilen. Mit Puderzucker bestäuben und die Pies noch warm servieren. Dazu passt Schlagsahne.

Mehr Rezepte