Schwarzes Bohnenpüree

Siehe auch Rezepte: Pfannkuchen mit Lachs und Garnelenfarce, Eingelegter Tofu und Crème fraîche, Eingelegte Gurken und Radieschen.
0
Aus essen & trinken 3/2016
Kommentieren:
Schwarzes Bohnenpüree
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 75 g getrocknete schwarze Bohnen
  • 15 g Rosinen
  • 1 frisches Lorbeerblatt
  • Salz
  • 50 ml roter Portwein
  • 1 Beutel Tintenfischtinte, (à 4 g; beim Fischhändler vorbestellen)
  • 0.5 El Chinkiang-Essig, (dunkler Reisessig; Asia-Laden)

Zeit

Arbeitszeit: 70 Min.
plus Marinierzeit über Nacht

Nährwert

Pro Portion 178 kcal
Kohlenhydrate: 25 g
Eiweiß: 8 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Bohnen und Rosinen über Nacht getrennt in reichlich kaltem Wasser einweichen.
  • Bohnen im Sieb abspülen, abtropfen lassen. Bohnen und Lorbeer in einem Topf mit reichlich kaltem Wasser aufkochen, offen ca. 1 Stunde bei milder Hitze weich garen. Am Ende der Garzeit mit 1 Tl Salz würzen.
  • Inzwischen Portwein auf die Hälfte einkochen. Rosinen abtropfen lassen, mit Portwein mischen. Bohnen abtropfen lassen, dabei 80-100 ml Sud auffangen. Bohnen und Sud in den Rührbecher geben. Rosinen mit Portwein und Tintenfischtinte zu den Bohnen geben und sehr fein pürieren. Mit Essig würzen, mit Salz abschmecken.
  • Bohnenpüree kurz vor dem Anrichten in einem Topf langsam erhitzen. Einen breiten Pinsel ins Püree tunken und einen Strich Püree mittig auf den Teller streichen.
  • Mit dem Esslöffel Bohnenpüree auf den Teller geben.