Schwarzes Bohnenpüree

Schwarzes Bohnenpüree
Foto: Julia Hoersch
Siehe auch Rezepte: Pfannkuchen mit Lachs und Garnelenfarce, Eingelegter Tofu und Crème fraîche, Eingelegte Gurken und Radieschen.
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten plus Marinierzeit über Nacht

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 178 kcal, Kohlenhydrate: 25 g, Eiweiß: 8 g,

Zutaten

Für
2
Portionen

g g getrocknete schwarze Bohnen

g g Rosinen

Lorbeerblatt

Salz

ml ml roter Portwein

Beutel Beutel Tintenfischtinte (à 4 g; beim Fischhändler vorbestellen)

El El Chinkiang-Essig (dunkler Reisessig; Asia-Laden)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Bohnen und Rosinen über Nacht getrennt in reichlich kaltem Wasser einweichen.
  2. Bohnen im Sieb abspülen, abtropfen lassen. Bohnen und Lorbeer in einem Topf mit reichlich kaltem Wasser aufkochen, offen ca. 1 Stunde bei milder Hitze weich garen. Am Ende der Garzeit mit 1 Tl Salz würzen.
  3. Inzwischen Portwein auf die Hälfte einkochen. Rosinen abtropfen lassen, mit Portwein mischen. Bohnen abtropfen lassen, dabei 80-100 ml Sud auffangen. Bohnen und Sud in den Rührbecher geben. Rosinen mit Portwein und Tintenfischtinte zu den Bohnen geben und sehr fein pürieren. Mit Essig würzen, mit Salz abschmecken.
  4. Bohnenpüree kurz vor dem Anrichten in einem Topf langsam erhitzen. Einen breiten Pinsel ins Püree tunken und einen Strich Püree mittig auf den Teller streichen.
  5. Mit dem Esslöffel Bohnenpüree auf den Teller geben.