VG-Wort Pixel

Butterkuchen mit Orangenmarzipan

essen & trinken 3/2016
Butterkuchen mit Orangenmarzipan
Foto: Julia Hoersch
Diese Variante mit feinem Mandel- und Orangenaroma kommt uns etwas spanisch vor.
Fertig in 2 Stunden plus Gehzeit 2 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 309 kcal, Kohlenhydrate: 31 g, Eiweiß: 6 g, Fett: 17 g

Zutaten

Für
24
Stücke

Teig

300

ml ml Milch

20

g g Hefe

80

g g Zucker

650

g g Mehl (Type 550)

Salz

2

Eier (Kl. M; zimmerwarm)

80

g g Butter (zimmerwarm)

Füllung und Belag

1

Bio-Orange

100

g g Marzipanrohmasse

250

g g Butter (zimmerwarm)

80

g g Puderzucker

Salz

150

g g Mandelkerne (mit Haut)

50

g g Zucker

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Teig die Milch erwärmen. Hefe zerkrümeln, mit Zucker und etwas lauwarmer Milch glatt rühren. Mehl in eine Schüssel geben, Hefemischung, restliche Milch, 1/2 Tl Salz und die Eier zugeben. Mit den Knethaken der Küchenmaschine (oder des Handrührers) in ca. 3 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Butter in Stücken zugeben und weitere 4-5 Minuten zu einem glänzenden, recht weichen Hefeteig verarbeiten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1:30 Stunden gehen lassen.
  2. Inzwischen für die Füllung Orange waschen, trocken tupfen, 2 Tl Schale fein abreiben. Marzipan grob reiben, mit Butter, Puderzucker, Orangenschale und 1⁄2 Tl Salz mit den Schneebesen des Handrührers cremig rühren, in einen Einwegspritzbeutel füllen und bei Zimmertemperatur beiseitelegen.
  3. Hefeteig auf ein mit Backpapier belegtes tiefes Backblech (40x30 cm) geben und mit gut bemehlten Händen gleichmäßig auf dem Blech verteilen. Teig abgedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen.
  4. Mit bemehlten Fingern dicht an dicht Mulden in den Teig drücken. Von dem Spritzbeutel eine Spitze abschneiden. Orangenmarzipan gleichmäßig in die Mulden spritzen. Mandeln grob hacken und auf dem Teig verteilen, Zucker darüberstreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 20 Minuten backen. Butterkuchen am besten warm servieren. Dazu passt Schlagsahne.
Tipp Die Milch für die Hefe darf wirklich nur lauwarm sein. Sonst werden die Hefekulturen zerstört.