Käsespätzle

Käsespätzle
Foto: Ali Salehi Yavani
Laugen-Croûtons sind das Beste, was den geliebten Schwaben je passiert ist. Dazu passt Chinakohl-Möhren-Salat.
Fertig in 1 Stunde plus Backzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 658 kcal, Kohlenhydrate: 63 g, Eiweiß: 26 g, Fett: 32 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Zwiebeln (200 g)

El El Butter (heiß)

El El Öl

g g Schweizer Emmentaler

g g Mehl

Tl Tl Salz

Eier (Kl. M)

ml ml Mineralwasser (mit Kohlensäure)

Laugenstange (vom Vortag, 50 g)

g g Butter

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. 3 Zwiebeln (200 g) in 1⁄2 cm dicke Ringe schneiden. In je 2 El heißer Butter und Öl 6-8 Min. goldbraun dünsten, dabei gelegentlich wenden. Inzwischen 120 g Schweizer Emmentaler grob raspeln. Zwiebeln beiseitestellen.
  2. 300 g Mehl und 1 Tl Salz in einer großen Schüssel mischen. 5 Eier (Kl. M) zugeben und mit einem Kochlöffel mit Loch leicht mischen. 100 ml Mineralwasser (mit Kohlensäure) zugeben, alles mit dem Kochlöffel zu einem glatten Teig verrühren und schlagen, bis der Teig anfängt, Blasen zu bilden.
  3. In einem großen Topf reichlich Salzwasser aufkochen. Teig mit einem Spätzlehobel portionsweise ins Wasser schaben. Wenn die Spätzle an die Oberfläche kommen, 1 Min. kochen lassen, mit einer Schaumkelle herausheben und abwechselnd mit Zwiebeln und Käse in eine gefettete Form (26 x 18 x 6 cm) geben.
  4. Ofen auf 180 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert). 1⁄2 Laugenstange (vom Vortag, 50 g) klein würfeln. 20 g Butter zerlassen, mitden Laugenwürfeln mischen und auf die Spätzle geben. Im heißen Ofen auf dem Rost in der Ofenmitte 20 Min. backen.
Tipp Wenn Sie die fertig gegarten Spätzle aus dem Wasser holen, lassen Sie sie erst auf der Schaumkelle gut abtropfen, bevor sie Sie in die Form schichten. Sonst werden sie später matschig.

Mehr Rezepte