Französische Zwiebelsuppe

Der Klassiker aus Frankreich ist keine Kunst, sondern Schritt für Schritt herrlich lässig kochbar. Das Geheimnis: à la minute servieren!
70
Aus Für jeden Tag 3/2016
Kommentieren:
Französische Zwiebelsuppe
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 2 Gemüsezwiebeln
  • 30 g Butter
  • 1 El Mehl
  • 100 ml Weißwein
  • 1.2 l Rinderfond
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 Stiele Thymian
  • 60 g Gruyère
  • Salz
  • Pfeffer
  • 8 Scheiben Baguette

Zeit

Arbeitszeit: 50 Min.

Nährwert

Pro Portion 254 kcal
Kohlenhydrate: 23 g
Eiweiß: 9 g
Fett: 12 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Zwiebeln in dünne Scheiben hobeln oder schneiden. Butter in einem Topf zerlassen und die Zwiebeln darin
bei mittlerer Hitze in 10 Min. weich dünsten.
  • Die Zwiebeln sollen nur wenig Farbe annehmen. Mehl über die Zwiebeln stäuben und kurz rösten. Mit Weißwein ablöschen und einkochen lassen.
  • Rinderfond oder Brühe zugießen. Lorbeerblatt und Thymian zufügen, zugedeckt 20 Min. leise köcheln lassen. Käse grob reiben. Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und in 4 Terrinen oder Bowls füllen.
  • Je 2 Scheiben Baguette auf die Suppe legen. Mit Käse bestreuen und unter dem heißen Backofengrill goldbraun gratinieren. Sofort servieren.
  • Die Suppe können
Sie prima vorbereiten und dann nur noch kurz gratinieren.

nach oben