Endiviensalat mit Meerrettich-Dressing

Endiviensalat mit Meerrettich-Dressing
Foto: Ali Salehi Yavani
Mit heißem Wasser überbrüht wird die Zwiebel milder. Dazu passen Krautschnecken.
Fertig in 15 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 176 kcal, Kohlenhydrate: 5 g, Eiweiß: 2 g, Fett: 15 g

Zutaten

Für
2
Portionen

g g Endiviensalat

rote Zwiebel

El El Zitronensaft

Salz, Pfeffer

Tl Tl Agavendicksaft (oder Honig)

Tl Tl Tafelmeerrettich (Glas)

El El Öl

Stiel Stiele Petersilie

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Endiviensalat putzen, waschen und trocken schleudern. In mundgerechte Stücke zerpflücken.
  2. Zwiebel fein würfeln. in einem Sieb mit kochendem Wasser überbrühen. Zitronensaft, 3 El Wasser, etwas Salz und Pfeffer, Agavendicksaft, Meerrettich und Öl mit dem Schneidstab gut durchmixen.
  3. Petersilienblättchen von den Stielen zupfen und hacken, mit den Zwiebelwürfeln unter das Dressing mischen, evtl. nachwürzen. Mit dem Salat mischen.
Tipp Endiviensalat mit glatten Blättern heißt Winterendivie, die krause Variante Frisée. Beide Sorten enthalten den Bitterstoff Intybin, der appetitanregend und verdauungsfördernd wirkt. Übrigens: Endivie lässt sich auch garen, z. B. als Suppe oder zu Pasta.

Mehr Rezepte