Endiviensalat mit Meerrettich-Dressing

Mit heißem Wasser überbrüht wird die Zwiebel milder. Dazu passen Krautschnecken.
5
Aus Für jeden Tag 3/2016
Kommentieren:
Endiviensalat mit Meerrettich-Dressing
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 200 g Endiviensalat
  • 1 rote Zwiebel
  • 3 El Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Tl Agavendicksaft, (oder Honig)
  • 2 Tl Tafelmeerrettich, (Glas)
  • 3 El Öl
  • 3 Stiele Petersilie

Zeit

Arbeitszeit: 15 Min.

Nährwert

Pro Portion 176 kcal
Kohlenhydrate: 5 g
Eiweiß: 2 g
Fett: 15 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Endiviensalat putzen, waschen und trocken schleudern. In mundgerechte Stücke zerpflücken.
  • Zwiebel fein würfeln. in einem Sieb mit kochendem Wasser überbrühen. Zitronensaft, 3 El Wasser, etwas Salz und Pfeffer, Agavendicksaft, Meerrettich und Öl mit dem Schneidstab gut durchmixen.
  • Petersilienblättchen von den Stielen zupfen und hacken, mit den Zwiebelwürfeln unter das Dressing mischen, evtl. nachwürzen. Mit dem Salat mischen.
  • Endiviensalat mit glatten Blättern heißt Winterendivie, die krause Variante Frisée. Beide Sorten enthalten den Bitterstoff Intybin, der appetitanregend und verdauungsfördernd wirkt. Übrigens: Endivie lässt sich auch garen, z. B. als Suppe oder zu Pasta.