VG-Wort Pixel

Kohlrabi-Curry-Gratin

Für jeden Tag 4/2016
Kohlrabi-Curry-Gratin
Foto: Matthias Haupt
Ein Hauch Indien weht über dem gratinierten Kohlrabi - dank Curry und Erdnuss-Bröseln.
Fertig in 35 Minuten plus Backzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 682 kcal, Kohlenhydrate: 35 g, Eiweiß: 17 g, Fett: 51 g

Zutaten

Für
2
Portionen
3

Kohlrabi (à ca. 300 g)

1

Zwiebel

1.5

El El Butter

2

Currypulver (mild oder schärfer, nach Belieben)

200

ml ml Schlagsahne

150

ml ml Milch

Salz, Pfeffer

4

El El Semmelbrösel

30

g g Erdnusskerne (geröstet, gesalzen)


Zubereitung

  1. Kohlrabi putzen, die inneren zarten grünen Blätter beiseitelegen. Kohlrabi schälen, halbieren, in dünne Scheiben schneiden. Scheiben dicht an dicht fächerförmig in eine Auflaufform (ca. 25 cm länge) legen.
  2. Den Ofen auf 190 Grad (Umluft 170 Grad) vorheizen. Zwiebel fein würfeln, in 1/2 El Butter andünsten. 1 1/2 Tl Currypulver kurz mitdünsten. Sahne und Milch zugeben, aufkochen, mit Salz, evtl. Pfeffer und Curry würzen. Über die Kohlrabischeiben gießen. Im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 40 Min. backen.
  3. Restliche Butter zerlassen, Semmelbrösel unter Rühren bei mittlerer Hitze darin anrösten. Erdnüsse grob hacken. Kohlrabigrün hacken, beides unter die Brösel mischen. Gratin mit einigen bröseln bestreuen, restliche Brösel extra servieren.
Tipp Currypulver ist eine Mischung aus verschiedenen Gewürzen, z.B. Kurkuma, Koriander, Kreuzkümmel, Pfeffer. Die Zusammensetzung variiert, daher gibt es Curry von sehr mild bis höllisch scharf. Im Zweifel lieber vorsichtig dosieren!