VG-Wort Pixel

Zitronen-Mohn-Gugelhupf

Für jeden Tag 4/2016
Zitronen-Mohn-Gugelhupf
Foto: Matthias Haupt
Der lockere, saftige Rührkuchen ist an sich schon der Hammer. Mit essbaren Blüten wird er zum Frühlingsgedicht!
Fertig in 25 Minuten plus Backzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 369 kcal, Kohlenhydrate: 41 g, Eiweiß: 5 g, Fett: 20 g

Zutaten

Für
12
Stücke

g g Butter (weich)

g g Zucker

Salz

Eier (Kl. M)

Zitronen (Bio)

g g Mehl

Tl Tl Backpulver

g g Mohn (gemahlen)

g g Puderzucker

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Butter, Zucker und 1 Prise Salz mit den Quirlendes Handrührers in 8-10 Min. hellcremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Von 1 Zitrone die Schale fein abreiben. Zitrone halbieren und 5 El Saft auspressen.
  2. Mehl, Backpulver, Mohn und Zitronenschale mischen. Mehlmischung und Zitronensaft abwechselnd unter den Teig rühren.
  3. Gugelhupfform mit Butter ausfetten und mit Mehl ausstäuben. Den Teig einfüllen und im heißen Ofen im unteren Ofendrittel auf einem Rost 50-60 Min. backen.
  4. Von den restlichen Zitronen den Saft auspressen. 2 El Saft beiseitestellen. Sobald der Kuchen aus dem Ofen kommt, die Oberfläche mit einem Holzspieß einstechen und den Zitronensaft darauf verteilen. Kurz einziehen lassen, dann den Kuchen auf ein Gitter stürzen, etwas abkühlen lassen.
  5. Puderzucker und restlichen Zitronensaft glatt rühren und den Kuchen damit verzieren.
Tipp Wer lieber Mini-Küchlein backt, füllt den Teig bis kurz unter den Rand der Mulden und macht nach ca. 15 Min. Backzeit die (Holz-)Stäbchen-Garprobe.