Rührei en cocottes

Das Rührei geht im Miniaturauflauf mit Tomate, Piment und dreierlei Kräutern eine feine Verbindung ein.
0
Aus essen & trinken 4/2016
Kommentieren:
Rührei en cocottes
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Gläser
  • 1 Tomate, (ca. 100 g)
  • 1 Stiel Dill
  • 2 Stiele Basilikum
  • 1 Stiel glatte Petersilie
  • 4 Eier , (Kl. M)
  • 5 El Schlagsahne
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Msp. Piment, (gemahlen)
  • 2 Tl Olivenöl

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.

Nährwert

Pro Glas 158 kcal
Kohlenhydrate: 2 g
Eiweiß: 7 g
Fett: 13 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Aus der Tomate den Stielanatz mit einem spitzen Messer entfernen. Tomate an der gegenüberliegenden Seite über Kreuz einritzen, in kochendem Wasser blanchieren, herausheben und abschrecken. Tomate häuten, vierteln, entkernen und in feine Würfel schneiden. Dillspitzen, Basilikum- und Petersilienblätter von den Stielen zupfen und fein schneiden.
  • 4 ofenfeste Gläser (à 250 ml Inhalt) mit wenig Butter fetten. Eier in einer Schüssel mit Sahne verquirlen. Tomaten, Dill, Basilikum und Petersilie unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Piment würzen. Masse in die Gläser füllen. Gläser in eine Auflaufform stellen. Form mit kochendem Wasser auffüllen, bis die Gläser ca. 3 cm tief im Wasser stehen.
  • Rühreier im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) 15-18 Minuten backen, bis das Ei gestockt ist. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und die Rühreier mit Olivenöl beträufelt servieren.