Soba-Nudel-Suppe mit Gemüse- und Garnelen-Tempura

Die Soba-Nudeln baden in einer kräftigen Fisch-Algen-Brühe. Frühlingszwiebelringe sowie ein Mix aus Wasabi und geriebenem Rettich sind zum Würzen da. Dazu gibt es Gemüse und Garnelen in Tempura-T
2
Aus essen & trinken 4/2016
Kommentieren:
Soba-Nudel-Suppe mit Gemüse- und Garnelen-Tempura
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • 20 g Kombu-Algen, (Asia-Laden)
  • 3 El Bonito-Flocken, (Asia-Laden)
  • 250 g Tempuramehl
  • 150 g Zucchini
  • 250 g Auberginen
  • 100 g Möhren
  • 50 g Zuckerschoten
  • 6 Frühlingszwiebeln
  • 100 g Rettich
  • 0.5 Tl Wasabi-Pulver
  • 1 Blatt Nori-Algen
  • 270 g Soba-Nudeln, (japanische Buchweizennudeln; Asia-Laden)
  • Salz
  • 4 El Sojasauce
  • 3 El Mirin, (japanischer Reiswein; Asia-Laden)
  • 1 Tl Öl
  • 8 Tintenfischtuben, (à 10 g; küchenfertig)
  • 30 Garnelen, (klein, roh, ohne Schale und Kopf)

Zeit

Arbeitszeit: 80 Min.

Nährwert

Pro Portion 542 kcal
Kohlenhydrate: 72 g
Eiweiß: 12 g
Fett: 22 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Kombu-Algen auf beiden Seiten anfeuchten, in große Stücke brechen und die Ränder einschneiden. 1,5 l Wasser mit Algen und Bonito-Flocken auf ca. 80 Grad erhitzen (das Wasser darf nicht kochen!). 30 Minuten bei mittlerer Hitze ziehen lassen.
  • Inzwischen 270-300 ml kaltes Wasser und 200 g Tempura-Mehl mit dem Schneebesen glatt rühren. Zucchini und Aubergine putzen, Möhre schälen. Gemüse in 5 mm dünne Scheiben schneiden. Auberginenscheiben eventuell halbieren. Zuckerschoten putzen.
  • Frühlingszwiebeln putzen und das Weiße und Hellgrüne in feine Ringe schneiden. Rettich schälen, fein reiben und mit Wasabi mischen. Nori-Algen-Blatt in sehr feine Streifen schneiden. Nudeln in kochendem, leicht gesalzenem Wasser nach Packungsanweisung kochen. Nudeln abgießen, abschrecken und gut abtropfen lassen.
  • Brühe durch ein sehr feines Sieb in einen Topf gießen und erhitzen. Mit Sojasauce, Mirin und etwas Salz abschmecken. Nudeln zugeben und darin erwärmen.
  • Öl am besten in einer Fritteuse auf 170-180 Grad erhitzen. Gemüse, Tintenfische und Garnelen in einer Arbeitsschale verteilen. Restliches Tempura-Mehl darüberstreuen, kurz durchmischen. Überschüssiges Mehl abklopfen, in einer zweiten Arbeitsschale mit dem Teig übergießen, sorgfältig mischen und auf ein Kuchengitter legen (damit der überschüssige Teig ablaufen kann). Gemüse, Garnelen und Tintenfische portionsweise im Öl 2-3 Minuten hell und knusprig frittieren. Mit der Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenpapier kurz abtropfen lassen. Suppe mit Nudeln in Schalen anrichten. Mit den Algen bestreuen, mit Rettich, Frühlingszwiebeln und den frittierten Gemüsen, Garnelen und Tintenfischen sofort servieren.