VG-Wort Pixel

Kartoffelschiffchen mit Auberginen-Paprika-Salat und Saiblingskaviar

essen & trinken 4/2016
Kartoffelschiffchen mit Auberginen-Paprika-Salat und Saiblingskaviar
Foto: Ulrike Holsten
Einstimmung: sinnlich! Salzfrischer Kaviar auf Würzkartoffeln perlt am Gaumen.
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten plus Abkühlzeit 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 136 kcal, Kohlenhydrate: 6 g, Eiweiß: 5 g, Fett: 9 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Aubergine (ca. 350 g)

Kartoffeln (gleich groß, festkochend; 500 g)

El El Olivenöl

Salz

Tl Tl Kreuzkümmelsaat (gestrichen)

grüne Spitzpaprikaschote (50 g; türkischer Laden)

Tomate (80 g)

Tl Tl Zitronenschale (Bio, fein abgerieben)

g g Saiblingskaviar (beim Fischhändler vorbestellen)


Zubereitung

  1. Aubergine mit der Gabel rundum mehrmals einstechen. Im vorgeheizten Backofen bei 250 Grad (Gas 5, Umluft 230 Grad) auf dem Rost auf der 2. Schiene von unten 25 Minuten backen, dabei einmal wenden.
  2. Inzwischen Kartoffeln sorgfältig waschen und bürsten und längs vierteln. Mit einem kleinen Messer das Fruchtfleisch aus den Kartoffeln bis auf ca. 7 mm herausschneiden und beiseitelegen (siehe Tipp). Kartoffeln mit 2 El Öl mischen und auf der Schale auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen.
  3. Aubergine und Rost aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen. Temperatur auf 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) reduzieren. Kartoffeln mit Salz würzen und auf der 2. Schiene von unten 30-35 Minuten backen.
  4. Inzwischen Kreuzkümmel in einer Pfanne ohne Fett unter rühren rösten, bis er anfängt zu duften. Mit etwas Salz im Mörser fein zerstoßen. Paprika und Tomate halbieren, entkernen und in feine Würfel schneiden.
  5. Aubergine längs halbieren und häuten. Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden (oder hacken). Mit Paprika, Tomaten, Kreuzkümmelsalz und Zitronenschale mischen. Restliches Öl unterrühren und beiseitestellen.
  6. Kartoffeln auf dem Blech 20-30 Minuten abkühlen lassen, eventuell auf Küchenpapier entfetten. Mit Auberginen-Paprika-Salat anrichten. Je etwas Saiblingskaviar daraufsetzen.
Tipp Das Kartoffelfruchtfleisch z. B. für den Sesam-Paprika-Kartoffelstampf verwenden.