VG-Wort Pixel

Paprikasauce und Pak choi

essen & trinken 4/2016
Paprikasauce und Pak choi
Foto: Julia Hoersch
Unfassbar aromatisch - für den Sud werden Paprika und Apfel entsaftet, Fenchelsaat rundet ab. Pak choi schafft Kontraste für Optik und Biss!
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 79 kcal, Kohlenhydrate: 8 g, Eiweiß: 1 g, Fett: 4 g

Zutaten

Für
4
Portionen
2

Paprikaschoten (rot)

1

Apfel (säuerlich; ca. 200 g)

1

Tl Tl Fenchelsaat

0.25

Tl Tl Speisestärke

Salz, Pfeffer

125

g g Pak-choi-Blätter (klein)

1

El El Butter

Muskat

2

Tl Tl Kürbiskernöl

Zubereitung

  1. Paprika putzen, vierteln und entkernen. Apfel waschen, abtupfen, entkernen und klein schneiden. Paprika und Apfel durch den Entsafter geben (ergibt 440 ml Saft).
  2. Fenchel in einem Topf anrösten, mit Saft auffüllen und offen bei milder Hitze auf 150 ml sämig einkochen. Mit der in wenig kaltem Wasser angerührten Stärke binden. Mit Salz abschmecken.
  3. Pak choi waschen und trocken schleudern. Butter in einer Sauteuse zerlassen, Muskat in die Butter reiben (so verteilt er sich besser im Pak choi). Pak choi darin bei milder Hitze 1 Minute unter rühren knackig dünsten, mit Salz und Pfeffer würzen. Sauce erhitzen, mit Pak choi, Kalbsbries und Ravioli anrichten. Mit Kürbiskernöl beträufeln.

Ein frisch gepresster Saft ist gesund und schmeckt erfrischend lecker. Mit einem Entsafter aus unserem Entsafter-Vergleich bereiten Sie im Handumdrehen frische Säfte zu.