Garnelen-Radieschen-Pfanne

Italien meets Asien: Den bunten Mix mit Sojasauce, Koriander und Erdnüssen müssen Sie probieren!
19
Aus Für jeden Tag 5/2016
Kommentieren:
Garnelen-Radieschen-Pfanne
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 1 Pk. TK-Garnelen, (roh, ohne Kopf, 200 g)
  • 500 g grüner Spargel
  • 1 Bund Radieschen, (klein)
  • 1 Zwiebel, (rot)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 g Spaghettini
  • Salz
  • 2 El Öl
  • Chilflocke
  • 4 El Sojasauce
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • 10 Stiele Koriandergrün
  • 30 g Erdnusskerne, (geröstet, gesalzen)

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.
plus Auftauzeit

Nährwert

Pro Portion 620 kcal
Kohlenhydrate: 63 g
Eiweiß: 37 g
Fett: 21 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Garnelen auftauen lassen. Aus der Schale lösen, das Schwanzstück stehen lassen. Garnelen am Rücken einschneiden und entdarmen. Spargel im unteren Drittel schälen, die enden abschneiden, in 4 lange Stücke schneiden. Radieschen putzen, waschen, je nach Größe halbieren oder vierteln. Zwiebel und Knoblauch fein hacken.
  • Nudeln in kochendem Salzwasser garen. Garnelen in heißem Öl 2-3 Min. anbraten, mit Salz 
und Chiliflocken würzen, herausnehmen. Zwiebeln, Knoblauch, Spargel und Radieschen im Bratsatz 2-3 Min. anbraten. Sojasauce, einige chiliflocken und Brühe zugeben, offen 2 Min. köcheln lassen. Korianderblättchen abzupfen, grob hacken. Erdnüsse grob hacken, beides mit den Garnelen in die Pfanne geben. Nudeln abtropfen lassen und zur Garnelenpfanne geben.
  • Expressnudeln: Wer es noch asiatischer mag, nimmt Mie-Nudeln. Sie sind weniger bissfest als die aus Hartweizen und müssen nur kurz garen, manche sogar nur quellen.