Lamm mit Rhabarber-Chutney

Lamm mit Rhabarber-Chutney
Foto: Thorsten Suedfels
Zuckerschoten, Radieschen, junger Spinat, jede Menge Kräuter und Rhabarber-Chutney erfrischen asiatisch angehauchtes Lamm. Mandel-Quinoa knuspert dazu.
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 573 kcal, Kohlenhydrate: 33 g, Eiweiß: 19 g, Fett: 39 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Chutney

g g Rhabarber

Zwiebel (rot)

g g Ingwer (frisch)

g g Zucker

Sternanis

Koriandersaat (im Mörser zerstoßen)

Zimtstange (klein)

El El Rotweinessig

ml ml Orangensaft (frisch)

Gemüse und Lamm

g g Radieschen

g g Baby-Blattspinat

g g Zuckerschoten

g g grüner Spargel

Zwiebel (rot)

g g Mandelkerne (in Stiften)

g g Quinoa

El El Öl

Bund Bund Kerbel

Bund Bund Dill

Tl Tl Sesamsaat (hell)

Tl Tl Sesamsaat (dunkel)

Tl Tl Koriandersaat

Tl Tl Pfefferkorn (schwarz)

Lammkarrees (à 350 g)

Salz

El El Puderzucker

ml ml Sojasauce

El El Zitronensaft

Tl Tl Sesamöl

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für das Chutney Rhabarber waschen, putzen und grob schneiden. Zwiebeln und Ingwer in feine Würfel schneiden. Zucker in einem Topf hellbraun karamellisieren. Zwiebeln, Ingwer, Rhabarber, Anis, Koriander und Zimt zugeben. Mit Essig und Orangensaft ablöschen. Bei milder Hitze offen ca. 15 Minuten musig einkochen. Topf vom Herd nehmen. Heißes Chutney mit den Gewürzen in ein Twist-off-Glas füllen und verschließen.
  2. Für das Gemüse Radieschen, Spinat und Zuckerschoten waschen und putzen. Spargel im unteren Drittel schälen, Enden abschneiden. Spargel halbieren, Radieschen andrücken. Zwiebel in Streifen schneiden. Mandeln und Quinoa in einer Pfanne in 1 El Öl hellbraun rösten, abkühlen lassen. Kerbelblätter und dillspitzen von den stielen zupfen, grob zupfen und in kaltes Wasser legen.
  3. Für das Lamm Sesam, Koriander und Pfeffer im Mörser grob zerstoßen. Lamm mit der Mischung und salz rundum würzen.2 El Öl in einer Pfanne erhitzen. Lamm auf beiden Seiten nicht zu heiß anbraten, auf die Knochenseite stellen und im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad (Gas 1-2, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten 15 Minuten garen. aus dem Backofen nehmen und zugedeckt 5 Minuten ruhen lassen.
  4. Puderzucker, Sojasauce und Zitronensaft glatt rühren, mit Sesamöl abschmecken. Restliches Öl in einer breiten Pfanne erhitzen. Spargel und Zuckerschoten darin bei starker Hitze 3 Minuten unter schwenken braten. Radieschen zugeben und 1 Minute mitbraten. Mit der Sojamischung ablöschen. Pfanne sofort vom Herd nehmen. Spinat zugeben und zusammenfallen lassen. Kerbel und Dill im Sieb abtropfen lassen und grob schneiden.
  5. Gemüse auf Tellern anrichten. Karrees zwischen den Knochen in Koteletts schneiden, auf dem Gemüse anrichten. Mit Kräutern und Quinoa-Mandeln bestreuen. Mit dem Chutney servieren.
Tipp Das Chutney hält gekühlt ca. 1 Woche. Es passt gut zu kaltem und warmem Geflügel, zu Hart- und Frischkäse.

Mehr Rezepte