Walnuss-Brownies

American Beauties, angeblich in Maine erfunden, heute ein Welt-Hit. Hier mit dicken Nussbrocken und viel Schokolade. Great!
132
Aus essen & trinken 5/2016
Kommentieren:
Walnuss-Brownies
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 15 Stücke
  • 200 g Walnusskerne
  • 400 g Zartbitterkuvertüre
  • 250 g Butter
  • 175 g Mehl
  • Salz
  • 1 Tl Backpulver
  • 4 Eier
  • 200 g Zucker
  • 1 Tl Vanillepaste
  • 2 El Kakaopulver

Zeit

Arbeitszeit: 80 Min.
plus Kühlzeit

Nährwert

Pro Stück 450 kcal
Kohlenhydrate: 40 g
Eiweiß: 8 g
Fett: 27 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Walnüsse im Blitzhacker grob zerkleinern. Den Boden einer rechteckigen Backform (30x20 cm) mit Backpapier belegen. Kuvertüre hacken, mit der Butter in einer Schüssel im heißen Wasserbad schmelzen. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Mehl sieben und mit 2 Prisen Salz und Backpulver mischen.
  • Eier und Zucker mit dem Schneebesen der Küchenmaschine (oder den Quirlen eines Handrührers) 8-10 Minuten cremig-dicklich aufschlagen. Vanillepaste zugeben. Nach und nach die abgekühlte Schokoladenmasse unterrühren. Mehlmischung und Walnüsse in mehreren Portionen sorgfältig unterheben.
  • Die Masse in die Backform füllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft nicht empfehlenswert) auf der untersten Schiene 25-30 Minuten backen. Brownies aus dem Backofen nehmen und in der Form auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Brownies aus der Form lösen, in 15 Stücke schneiden, mit Kakaopulver bestäuben und servieren.