Tiramisu mit Lavendelcreme

Tiramisu mit Lavendelcreme
Foto: Julia Hoersch
Welch’ unerhörtes Glücksgefühl — nicht nur für Proust-Leser: sahnige Creme, frische Beeren und dann „eines jener dicken ovalen Sandtörtchen“ namens Madeleine...
Fertig in 45 Minuten plus Kühlzeit mindestens 5 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 400 kcal, Kohlenhydrate: 45 g, Eiweiß: 8 g, Fett: 17 g

Zutaten

Für
4
Portionen

ml ml Milch

g g Zucker

Salz

Tl Tl getrocknete Lavendelblüten (online erhältlich)

Blatt Blätter Gelatine (weiß)

Eigelb (Kl. M)

g g Erdbeeren

g g Himbeeren

El El Puderzucker

El El Marc de Champagne (Weinhandel; ersatzweise milder Cognac)

Madeleines

ml ml Schlagsahne

Eiweiß (Kl. M))

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Milch, 30 g Zucker, 1 Prise Salz und Lavendel in einen Topf geben, aufkochen und 20 Minuten ziehen lassen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  2. Eigelbe und 30 g Zucker über dem heißen Wasserbad cremig-dicklich aufschlagen. Lavendelmilch durch ein Sieb zur Eigelbmasse gießen und unter rühren im heißen Wasserbad andicken lassen. Schüssel aus dem Wasserbad nehmen und kurz in kaltem Wasser abschrecken. Gelatine ausdrücken und in der noch heißen Milch auflösen. Lavendelmasse auskühlen lassen.
  3. Erdbeeren putzen und klein schneiden. Himbeeren zu den Erdbeeren geben, Puderzucker und Marc de Champagne untermischen. Madeleines in 4 Gläser geben und die Beeren darauf verteilen.
  4. Sobald die Lavendelmasse fest zu werden beginnt (kann bis zu 1 Stunde dauern), Sahne steif schlagen und unterheben. Masse in die Gläser füllen und mindestens 4 Stunden kalt stellen.
  5. Kurz vor dem Servieren Eiweiß und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers halb steif schlagen. Restlichen Zucker langsam einrieseln lassen, dabei weiterschlagen, bis der Zucker aufgelöst ist. Eischnee auf die Lavendelcreme geben und mit dem Crème-brûlée-Brenner kurz abflämmen. Tiramisu sofort servieren.

Mehr Rezepte