Frühlingszwiebel-Quiche

Frühlingszwiebel-Quiche
Foto: Ulrike Holsten
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 550 kcal, Kohlenhydrate: 33 g, Eiweiß: 16 g, Fett: 37 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Bund Bund Frühlingszwiebeln (ca. 12 Zwiebeln)

Salz

g g saure Sahne

Eier (Kl. M)

Tl Tl Chiliflocken

g g italienischer Hartkäse (z.B. Parmesan; fein gerieben)

g g Blätterteig (Kühlregal)

g g Oliven (schwarz, entsteint)

Kirschtomaten

Stiel Stiele glatte Petersilie

Tl Tl Zitronenschale (fein abgerieben, Bio)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Frühlingszwiebeln putzen und das Dunkelgrüne bis auf Quiche-Form-Größe abschneiden. Frühlingszwiebeln in kochendem Salzwasser 30 Sekunden blanchieren, sofort eiskalt abschrecken und auf einem Küchentuch trocken tupfen. Saure Sahne, Eier, Chili und Käse verquirlen.
  2. Eine Quiche-Form (22 x 22 cm) mit Blätterteig auslegen, über- stehende Teigränder abschneiden (siehe Tipp). Sahne-Ei-Mischung auf den Teig gießen. Frühlingszwiebeln darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad (Gas 3-4, Umluft 200 Grad) auf der untersten Schiene 30-35 Minuten backen.
  3. Oliven abtropfen lassen und grob schneiden. Tomaten vierteln. Petersilienblätter von den Stielen zupfen und fein schneiden. Tomaten, Oliven, Petersilie und Zitronenschale mischen. Quiche aus dem Backofen nehmen, 10 Minuten ruhen lassen und aus der Form lösen. Mit dem Oliven-Tomaten-Topping garnieren. Quiche warm oder kalt servieren.
Tipp Aus dem Restlichen Blätterteig Käsestangen backen.

Mehr Rezepte