Hähnchen-Spargel-Eintopf

Hähnchen-Spargel-Eintopf
Foto: Matthias Haupt
Großes Kino im Suppentopf! Wir verpassen dem Geflügel ordentlich Würze, sodass der Spargel ganz beeindruckt ist.
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 310 kcal, Kohlenhydrate: 14 g, Eiweiß: 23 g, Fett: 16 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Stange Stangen Zitronengras

Pfefferschote (grün)

g g Ingwer (frisch)

Zwiebel

Tomaten

Knoblauchzehen

Tl Tl Koriandersaat

Tl Tl Kurkuma

El El Zucker

Salz

El El Öl

Hähnchenkeulen

l l Hühnerbrühe

Möhren

g g Zuckerschoten

g g Champignons

g g weißer Spargel

Limette

Frühlingszwiebeln

Bund Bund Koriandergrün

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Zitronengras und Pfefferschote in Ringe schneiden. Ingwer schälen und in Scheiben schneiden, Zwiebel und 1 Tomate vierteln. Alles mit Knoblauch, Koriandersaat, Kurkuma, Zucker, etwas Salz und 2 El Öl im Blitzhacker fein zerkleinern. Hähnchenkeulen häuten.
  2. Gewürzpaste in einem Topf bei mittlerer Hitze andünsten. Hähnchenkeulen zugeben, kurz mitdünsten. Brühe zugießen, aufkochen und bei mittlerer Hitze zugedeckt 30 Min. kochen.
  3. Inzwischen Möhren schälen und in dünne Scheiben schneiden. Zuckerschoten längs halbieren. Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Spargel schälen, die Enden 1 cm breit abschneiden. Stangen in 3 cm lange Stücke schneiden.
  4. 2 El Öl in einer Pfanne erhitzen. Gemüse darin anbraten, salzen und 5 Min. dünsten.
  5. Keulen aus der Brühe nehmen und lauwarm abkühlen lassen. Gemüse in die Brühe geben. 1 Tomate putzen, würfeln und zugeben. Zugedeckt bei milder Hitze 10 Min. fertig garen
  6. Hähnchenfleisch vom Knochen und in mundgerechte Stücke schneiden. Wieder in die Brühe geben. Mit Salz und Limettensaft abschmecken.
  7. Frühlingszwiebeln putzen und in dünne, schräge Ringe schneiden. Korianderblättchen abzupfen. Eintopf mit Zwiebelringen und Koriander bestreut servieren.
Tipp Die Hähnchenkeulen in der Gewürzpaste von allen Seiten andünsten, bevor Sie die Brühe dazugießen.