Tagliata von der Lammhüfte mit Bohnenbulgur

Rosa gebratenes, saftiges Fleisch, nussiger Couscous mit zweierlei Bohnen, dazu säuerlich frischer Salzzitronenjoghurt mit Pistazien und Bohnenkraut - so schmeckt uns der Sommer!
8
Aus essen & trinken 7/2016
Kommentieren:
  Tagliata von der Lammhüfte mit Bohnenbulgur
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • 4 Lammhüftsteaks, (à ca. 180 g)
  • 1 kg dicke Bohnen, (ca. 300 g Bohnenkerne gepalt; ersatzweise TK-Dicke-Bohnen-Kerne))
  • 300 g breite Bohnen
  • 1 Schalotte
  • 10 Stiele Bohnenkraut
  • 8 El Olivenöl
  • 1 Salzzitrone, (50 g)
  • 250 g Schafsjoghurt
  • 60 g Pistazienkerne, (geröstet, gesalzen)
  • 250 g Bulgur
  • 375 ml Gemüsebrühe, (heiß)
  • 2 El Öl
  • Pfeffer
  • 3 Knoblauchzehen, (frisch)
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 6 Stiele Thymian

Zeit

Arbeitszeit: 60 Min.

Nährwert

Pro Portion 685 kcal
Kohlenhydrate: 41 g
Eiweiß: 34 g
Fett: 40 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Steaks mindestens 30 Minuten vor dem Zubereiten aus dem Kühlschrank nehmen. Dicke Bohnen aus den Schoten palen. Kerne in kochendem Wasser 3 Minuten garen, abgießen, abschrecken, aus den Häuten drücken und beiseitestellen. Breite Bohnen putzen, 8-10 Minuten in kochendem Salzwasser garen, abschrecken und abtropfen lassen. Schalotte in feine Würfel schneiden.
  • Bohnenkraut von den Stielen zupfen, im Rührbecher mit 6 El Olivenöl fein pürieren und beiseitestellen. Salzzitrone längs vierteln, Kerne entfernen, Zitrone nicht zu fein hacken. Unter den Joghurt rühren und beiseitestellen. Pistazien grob hacken.
  • Restliches Olivenöl in einem Topf erhitzen, Schalotte darin bei mittlerer Hitze 3 Minuten glasig dünsten. Bulgur unterrühren, kurz mitdünsten. Pistazien unterrühren. Brühe zugeben und zugedeckt aufkochen. Bei mildester Hitze 20 Minuten quellen lassen.
  • 1 El Öl in einer heißen Grillpfanne verlaufen lassen. Steaks rundum mit Salz und Pfeffer würzen. Knoblauch andrücken. Steaks mit Knoblauch, Rosmarin und Thymian bei mittlerer bis starker Hitze 7-8 Minuten. braten. Fleisch wenden, restliches Öl in der Pfanne verlaufen lassen, Fleisch weitere 7-8 Minuten braten. Steaks herausnehmen, nebeneinander fest in Alufolie wickeln und 10 Minuten ruhen lassen.
  • Bohnen schräg in 3 cm große Stücke schneiden. Mit den Bohnenkernen unter den Bulgur heben und erhitzen. Steaks quer in Scheiben schneiden. Mit Bohnenbulgur, Bohnenkrautöl und Salzzitronenjoghurt anrichten.