VG-Wort Pixel

Avocadokaltschale

essen & trinken 7/2016
Avocadokaltschale
Foto: Thorsten Suedfels
Es bleibt kühl: Avocado und Crème fraîche verleihen der Suppe ihre Cremigkeit, Gurke und Limette bringen Frische. Der Clou: knackiges Mais-Topping.
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 200 kcal, Kohlenhydrate: 9 g, Eiweiß: 3 g, Fett: 15 g

Zutaten

Für
6
Portionen
0.5

El El Kreuzkümmel

1

Pfefferschote (grün)

600

g g Salatgurke (Bio)

3

Frühlingszwiebeln

3

Stiel Stiele Basilikum

2

Limetten

2

Avocados (reif)

1

El El Apfelessig

1

El El Crème fraîche

500

ml ml Gemüsefond

Salz, Pfeffer

1

Paprikaschote (rot)

1

Dose Dosen Mais (140 g)

1

Knoblauchzehe

4

El El Olivenöl

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Kreuzkümmel in einer Pfanne ohne fett anrösten, abkühlen lassen und fein mahlen. Pfefferschote eventuell entkernen und fein schneiden. Gurke waschen, streifig schälen und grob schneiden. frühlingszwiebeln putzen, das Weiße und hellgrüne grob schneiden. Basilikumblätter von den Stielen zupfen und grob schneiden. Limettensaft auspressen.
  2. Avocados halbieren, entkernen, schälen und mit Kreuzkümmel, Pfefferschote, Gurke, frühlingszwiebeln, Basilikum und Limettensaft in den Mixer geben. Essig, Crème fraîche und Fond zugeben, kräftig mit Salz würzen und auf höchster Stufe sehr fein pürieren. Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und abgedeckt 10 Minuten kalt stellen.
  3. Paprika putzen, vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Mais abtropfen lassen. Knoblauch fein hacken.
  4. 2 El Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Mais darin goldbraun braten. Paprika zugeben und 3-4 Minuten braten. Knoblauch zugeben und 2 Minuten mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und lauwarm abkühlen lassen.
  5. Suppe eventuell erneut aufmixen und auf Schalen verteilen. Mit der Maismischung anrichten und mit dem restlichen Olivenöl beträufelt servieren.