Fermentierte Möhren

Leicht, frisch und gesund: Fermentierte Möhren bieten uns eine wundervolle Aromen-Vielfalt und bereichern dezent eingesetzt Salate und Fleischgerichte.
234
Aus essen & trinken 7/2016
Kommentieren:
Fermentierte Möhren
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 1 Glas
  • 700 g Möhren, (z.B. gelbe, rote, orangefarbene)
  • 15 g Ingwer, (frisch)
  • Salz, (naturbelassen, z.B. Meersalz)

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.
plus Ziehzeit über Nacht plus Zeit zum Fermentieren

Nährwert

Pro Glas 8 kcal
Kohlenhydrate: 1 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Am Vortag Möhren putzen, schälen und in feine Scheiben schneiden. Ingwer andrücken. Möhren und Ingwer in einer großen Schüssel mit 14 g(!) Salz mischen und über Nacht kalt stellen.
  • Am Tag danach eine 2%-ige Salzlake herstellen: 1 l Wasser erwärmen (darf nicht kochen!) und 20 g Salz darin auflösen.
  • Möhren mit dem Saft in ein verschließbares Glas (ca. 1 l Inhalt; z.B. Drahtbügelglas mit Gummiring) geben und mit den Händen fest in das Glas pressen.
  • Mit Salzlake auffüllen, bis die Möhren vollständig bedeckt sind. Möhren beschweren (z.B. mit einem mit Murmeln befüllten Beutel). Glas verschließen und an einem dunklen Ort bei Zimmertemperatur lagern.
  • Nach 2-3 Tagen beginnt das Fermentieren: Glas so lange bei Zimmertemperatur stehen lassen, bis das Gemüse den gewünschten Geschmack erreicht hat. Glas im Kühlschrank aufbewahren.