Sherry-Huhn

Spinat und Erbsen sind der sommerliche Rahmen fürs saftige Hähnchen.
0
Aus Für jeden Tag 7/2016
Kommentieren:
Sherry-Huhn
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 150 g Erbsen, tiefgekühlt
  • 150 ml Sherry, (medium dry)
  • 3 Lorbeerblätter, (klein; frisch)
  • 2 El Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Peperoni, (grün)
  • 2 Hähnchenbrustfilets, (à ca. 150 g)
  • 1 Zwiebel
  • 3 El Olivenöl
  • 100 g Baby-Blattspinat
  • 3 El Sojasauce
  • 500 g Crushed Ice

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.
plus Kühlzeiten

Nährwert

Pro Portion 476 kcal
Kohlenhydrate: 23 g
Eiweiß: 43 g
Fett: 17 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Erbsen bei Zimmertemperatur auftauen lassen. Sherry, 300 ml Wasser, Lorbeer, 1 El Zucker und etwas Salz in einen Topf geben. Peperoni andrücken, zugeben und alles aufkochen. Hähnchenfilets in die Brühe geben und zugedeckt bei milder bis mittlerer Hitze 12-15 Min. köcheln lassen. Dann in der Brühe komplett abkühlen lassen.
  • Zwiebel fein würfeln, in 2 El heißem Öl in einer Pfanne andünsten. Spinat zugeben und bei mittlerer Hitze zusammenfallen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. In einem Sieb abtropfen lassen, dann vollständig abkühlen lassen. Zwei tiefe Teller in das Gefriergerät stellen.
  • Hähnchenfilet aus der Brühe nehmen, in sehr dünne Scheiben schneiden. Brühe durch ein
mit einem Mulltuch ausgegelegtes Sieb gießen. Mit Sojasauce und 1 El Olivenöl würzen. Spinat, Erbsen, Hähnchenfleisch und Brühe in den kalten tiefen Tellern anrichten. Jeweils auf eine Schüssel mit Crushed Ice setzen und dann servieren.
  • Das Huhn schmeckt auch heiß, aber an einem warmen Sommertag ist es eisgekühlt so schön erfrischend