Focaccia mit Paprika und Oliven

Fixes Fingerfood auf Italienisch: lockerer Pizza-Teig, saftig gebacken - und heiß geliebt!
1
Aus Für jeden Tag 7/2016
Kommentieren:
Focaccia mit Paprika und Oliven
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 8 Portionen
  • 1 Glas Paprika, (gegrillt; 210 g Füllmenge)
  • 150 g grüne Oliven, (ohne Stein)
  • 2 Pk. Mozzarella, (à 125 g)
  • 2 Pk. Pizza-Teig-Backmischung, (à 320 g)
  • 4 El Olivenöl
  • 6 Stiele Basilikum

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.
plus Backzeit

Nährwert

Pro Portion 518 kcal
Kohlenhydrate: 52 g
Eiweiß: 12 g
Fett: 27 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Paprika in einem Sieb abtropfen lassen. Oliven halbieren. Mozzarella trocken tupfen und
 1 cm groß würfeln. Paprika trocken tupfen und in 2-3 cm große Stücke schneiden.
  • Inzwischen den Teig in 2 Portionen 
nach Packungsanweisung zubereiten,
 dabei jeweils 2 El Öl in den Teig arbeiten.
Teig jeweils zu einer 30 cm langen Rolle formen, auf je ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit den Händen zu einer ovalen Fläche (ca. 35 x 25 cm) drücken.
  • Backofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen. Teigfladen mit Paprika, Oliven und Mozzarella belegen. Nacheinander im heißen Ofen im unteren Ofendrittel 20-25 Min. backen.
  • Basilikumblättchen abzupfen. Focaccia 10 Min. auf dem Blech abkühlen lassen, mit zerzupften Basilikumblättchen bestreut anrichten.