Pfannkuchen mit Paprika-Hack-Füllung

Dazu Frühlingszwiebeln und einen Klecks Sahnejoghurt. So lecker!

34
Aus Für jeden Tag 7/2016
Kommentieren:
Pfannkuchen mit Paprika-Hack-Füllung
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • Pfannkuchen Grundrezept
  • 150 ml Milch
  • 2 Eier, (Kl. M)
  • 80 g Mehl
  • 0.5 Tl Salz
  • 4 Tl Öl
  • Füllung
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 1 Spitzpaprika
  • 3 El Öl
  • 250 g Hack, (gemischt)
  • Salz
  • 0.5 Tl edelscharfes Paprikapulver
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • 150 g Sahnejoghurt

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.

Nährwert

Pro Portion 270 kcal
Kohlenhydrate: 3 g
Eiweiß: 13 g
Fett: 22 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für die Pfannkuchen: 150 ml Milch und 2 Eier (Kl. M) in einem Messbecher kräftig verquirlen. 80 g Mehl und 1/2 Tl Salz in eine Schüssel geben. Eimischung nach und
nach mit dem Schneebesen unterrühren und alles zu einem glatten teig verrühren. 10 Min. quellen lassen.
  • Aus dem Teig in einer beschichteten Pfanne
 (18 cm Ø) mit 4 Tl Öl (1 Tl pro Pfannkuchen) 
4 Pfannkuchen backen.
  • Pfannkuchen im heißen Ofen bei 100 Grad (Umluft 80 Grad) zwischen zwei Tellern warm halten.
  • Für die Füllung: 4 Frühlingszwiebeln putzen und schräg in dünne Ringe schneiden.
1 Spitzpaprika putzen und in Ringe schneiden.
  • 3 El Öl in einer Pfanne erhitzen. 250 g gemischtes Hack darin rundum hellbraun und krümelig anbraten. Dabei mit Salz und 1/2 Tl edelscharfem Paprikapulver würzen. Die Hälfte der Zwiebeln und die Paprikaringe zugeben, 2 Min. mitbraten. Mit 50 ml Gemüsebrühe ablöschen, salzen.
  • Pfannkuchen mit der Hackmischung füllen. 150 g Sahnejoghurt glatt rühren und über die Füllung träufeln. Mit den restlichen Zwiebeln bestreut servieren.
nach oben