Pfannkuchen mit Paprika-Hack-Füllung

Pfannkuchen mit Paprika-Hack-Füllung
Foto: Matthias Haupt
Dazu Frühlingszwiebeln und einen Klecks Sahnejoghurt. So lecker!
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 270 kcal, Kohlenhydrate: 3 g, Eiweiß: 13 g, Fett: 22 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Pfannkuchen Grundrezept

ml ml Milch

Eier (Kl. M)

g g Mehl

Tl Tl Salz

Tl Tl Öl

Füllung

Frühlingszwiebeln

Spitzpaprika

El El Öl

g g Hackfleisch (gemischt)

Salz

Tl Tl edelscharfes Paprikapulver

ml ml Gemüsebrühe

g g Sahnejoghurt

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Pfannkuchen: 150 ml Milch und 2 Eier (Kl. M) in einem Messbecher kräftig verquirlen. 80 g Mehl und 1/2 Tl Salz in eine Schüssel geben. Eimischung nach undnach mit dem Schneebesen unterrühren und alles zu einem glatten teig verrühren. 10 Min. quellen lassen.
  2. Aus dem Teig in einer beschichteten Pfanne (18 cm Ø) mit 4 Tl Öl (1 Tl pro Pfannkuchen) 4 Pfannkuchen backen.
  3. Pfannkuchen im heißen Ofen bei 100 Grad (Umluft 80 Grad) zwischen zwei Tellern warm halten.
  4. Für die Füllung: 4 Frühlingszwiebeln putzen und schräg in dünne Ringe schneiden.1 Spitzpaprika putzen und in Ringe schneiden.
  5. 3 El Öl in einer Pfanne erhitzen. 250 g gemischtes Hack darin rundum hellbraun und krümelig anbraten. Dabei mit Salz und 1/2 Tl edelscharfem Paprikapulver würzen. Die Hälfte der Zwiebeln und die Paprikaringe zugeben, 2 Min. mitbraten. Mit 50 ml Gemüsebrühe ablöschen, salzen.
  6. Pfannkuchen mit der Hackmischung füllen. 150 g Sahnejoghurt glatt rühren und über die Füllung träufeln. Mit den restlichen Zwiebeln bestreut servieren.

Mehr Rezepte