Lachs-Zucchini

Keine halben Sachen: Lachs kommt, geräuchert und frisch, gleich doppelt an Bord, mit Meerrettichcreme ’ne Wucht hoch zwei.
30
Aus Für jeden Tag 8/2016
Kommentieren:
Lachs-Zucchini
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 3 Zucchini, (mittelgroß)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 El Öl
  • 3 Schalotten
  • 1 Pfefferschote, (rot)
  • 300 g Lachsfilets
  • 5 Stiele Dill
  • 100 g Crème fraîche
  • 2 Tl Tafelmeerrettich, (Glas)
  • 60 g Räucherlachs
  • Salz

Zeit

Arbeitszeit: 60 Min.

Nährwert

Pro Portion 362 kcal
Kohlenhydrate: 8 g
Eiweiß: 22 g
Fett: 26 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Zucchini längs halbieren, das weiche Zucchini­ innere mit einem Kugelausstecher oder Teelöffel aus den Hälften kratzen. Zucchinihälften auf
 ein gefettetes oder mit Backpapier belegtes Blech setzen. Zucchiniinneres und Knoblauch fein hacken und mit dem Öl in einer Pfanne andünsten. Auf einem Teller abkühlen lassen.
  • Schalotten und Pfefferschote in Ringe schneiden. In eine Schüssel mit kaltem Wasser geben und 30 Min. ziehen lassen.
  • Ofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen. Lachsfilet 1,5 cm groß würfeln. Spitzen von
3 Stielen Dill, Crème fraîche, Meerrettich und Räucherlachs in einen Blitzhacker geben. Abgekühlte Zucchini­Knoblauch­Mischung zugeben und alles fein zerkleinern. Mit den Lachswürfeln mischen und mit Salz würzen. In die ausgehöhlten Zucchini­ hälften füllen und im heißen Ofen im unteren Ofendrittel 20-25 Min. backen.
  • Schalotten und Pfefferschoten abgießen, trocken schleudern und mit abgezupften Spitzen von 2 Stielen Dill mischen. Über die gebackenen Zucchini streuen.
  • Weil Schalotten und Pfefferschoten roh bleiben, wässere Sie sie 
in kaltem Wasser. So werden Bitterstoffe entzogen.
nach oben