Nuss-Johannisbeer-Kuchen

Nuss-Johannisbeer-Kuchen
Foto: Matthias Haupt
Wer mag, verdoppelt die Mengen und backt den großen Bruder in einer Springform mit 26 cm Durchmesser.
Fertig in 1 Stunde plus Kühlzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 260 kcal, Kohlenhydrate: 19 g, Eiweiß: 4 g, Fett: 17 g

Zutaten

Für
10
Stücke

g g Haselnusskerne (gemahlen)

g g Rote Johannisbeeren

g g Marzipanrohmasse

g g Butter (weich)

g g Zucker

Salz

Eier (Kl. M)

g g Mehl

Tl Tl Weinsteinbackpulver

g g Baiser-Tropfen (weiß)

ml ml Konditosahne

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vor heizen. Nüsse auf ein Blech geben und im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 8-10 Min. rösten, dann abkühlen lassen. Johannisbeeren von den Rispen streifen.
  2. Marzipan grob raspeln, mit der Butter, Zuckerund 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers 5 Min. cremig rühren. Die Eier einzeln je 1 Min. gut unterrühren. Mehl, abgekühlte Nüsse und Backpulver mischen und kurz unterrühren. 125 g Johannisbeeren mit einem Teigspatel vorsichtig unter mischen. Teig in eine gefettete Springform (18 cm Ø) streichen. Im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 30-35 Min. backen. In der Form auf einem Gitter abkühlen lassen.
  3. Kuchen aus der Form lösen und auf eine Platte setzen. Baiser grob zerbröseln. Sahne steif schlagen, Die Hälfte des Baisers und 75 g Johannisbeeren untermischen. Kuppelförmig auf den Nussboden streichen. Mit restlichem Baiser und Johannisbeeren bestreut servieren.
Tipp Effektive Arbeitsteilung: Die Johannisbeeren lassen sich schneller von den Rispen streifen, wenn man dazu eine Gabel benutzt. Sie müssen dann nur noch darauf achten, dass wirklich alle Stiele entfernt sind.