Käse-Waffeln mit Kiwi-Salsa

Käse-Waffeln mit Kiwi-Salsa
Foto: Matthias Haupt
Bitte vom Tellerrand springen und in fruchtig-pikantem Topping auf Parmesanwaffel landen.
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 80 kcal, Kohlenhydrate: 8 g, Eiweiß: 3 g, Fett: 3 g

Zutaten

Für
20
Einheiten

Eier (Kl. M)

Salz

ml ml Milch

g g Mehl

g g Parmesan (gerieben)

Kiwis (reif)

Frühlingszwiebeln

El El Mandeln (gehackt)

El El Zitronensaft

El El Puderzucker

Chiliflocken

El El Öl

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Eier trennen. Eiweiße und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers steif schlagen und kalt stellen. Eigelbe und Milch mischen. Mehl, Parmesan und 1 Prise Salz in einer Schüssel mischen. Milchmischung nach und nach mit den Quirlen des Handrührers in die Mehlmischung rühren und zu einem glatten Teig verrühren. 10 Min. quellen lassen.
  2. Kiwis schälen und fein würfeln. Zwiebeln putzen, längs halbieren und in dünne halbe Ringe schneiden. Alles mit den Mandeln, Zitronensaft und Puderzucker mischen. Mit Salz und Chiliflocken würzen.
  3. Ein Waffeleisen (möglichst eckig) erhitzen. Eischnee unter den Teig heben. Waffeleisen mit etwas Öl bepinseln und in jede Seite einen gehäuften Esslöffel voll Teig geben. Je nach Gerät ca. 5 Min. goldbraun backen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Übrigen Teig ebenso verarbeiten. Abgekühlte Waffeln und Kiwi-Salsa separat verpacken.
Tipp • Herzig: Die Waffeln lassen sich auch mit einem „Herz-Eisen“ backen, sie sind dann nur dünner und lassen sich auch nicht ganz so gut toppen. • To go: Zum Mitnehmen die abgekühlten Waffeln in verschließbaren Dosen verpacken. • Auf Vorrat: Wer nicht alle Waffeln auf einmal braucht, friert den Rest luftdicht in Gefrierbeuteln ein. Vor dem Verzehr kurz im Ofen bei 140 Grad aufbacken.