Pfifferling-Speck-Pasta

Pfifferling-Speck-Pasta
Foto: Matthias Haupt
Die ersten Pilze sind da! Mit Speck, Erbsen und Bergkäse ein würziges Sommergedicht.
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 792 kcal, Kohlenhydrate: 78 g, Eiweiß: 35 g, Fett: 34 g

Zutaten

Für
2
Portionen

g g Pfifferlinge

Zwiebel

Stiel Stiele glatte Petersilie

g g Bergkäse (am Stück)

Salz, Pfeffer

g g Nudeln (kurz)

El El Öl

g g Speck (in Würfeln)

g g Erbsen (tiefgekühlt)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Einen großen Topf voll Wasser zum Kochen bringen. Pfifferlinge putzen, Zwiebel würfeln. Petersilienblättchen hacken. Käse raspeln.
  2. Kochendes Wasser salzen und die Nudeln darin nach Packungsanweisung garen. Öl in einer weiten Pfanne erhitzen, Speckwürfeldarin knusprig braten. Speck aus der Pfanne nehmen. Pfifferlinge im Speckfett bei starker Hitze 4 Min. braten. Zwiebeln zugeben und 1 Min. mitbraten. Erbsen untermischen und 2 Min. auftauen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. 200 ml vom Nudelwasser abschöpfen. Nudeln abgießen und mit dem abgeschöpften Nudelwasser unter die Pfifferlinge mischen. Speck und Petersilie ebenfalls unter- mischen. Mit Käse bestreut servieren.