Johannisbeer-Himbeer-Sorbet

Das geschmeidig gefrorene Sorbet aus frischen Beeren ist pur ein Traum - und lässt sich mit Sekt oder Gin aufgegossen als erfrischender Aperitif genießen.

6
Aus essen & trinken 8/2016
Kommentieren:
Johannisbeer-Himbeer-Sorbet
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 8 Portionen
  • 300 g Johannisbeeren
  • 300 g Himbeeren
  • 125 ml Johannisbeersaft, (schwarz)
  • 175 g Zucker
  • 1 Blatt Gelatine, (weiß)

Zeit

Arbeitszeit: 45 Min.
plus Gefrierzeit mindestens 1:40 Stunde

Nährwert

Pro Portion 126 kcal
Kohlenhydrate: 27 g
Eiweiß: 1 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Johannisbeeren waschen und von den Rispen streifen, Himbeeren verlesen. Johannisbeersaft mit Zucker aufkochen. 3 Minuten bei milder Hitze kochen, bis der Zucker vollständig aufgelöst ist.
  • Früchte zum Saft in den Topf geben, erneut zugedeckt aufkochen und bei milder Hitze
5 Minuten kochen lassen. Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen (siehe Tipp).
  • Früchte mit einer Kelle durch ein feines Sieb streichen (passieren). Gelatine ausdrücken,
mit dem Schneebesen unter die Sorbet-Masse rühren und im kalten Wasserbad abkühlen lassen, dabei gelegentlich umrühren.
  • Masse 35-40 Minuten (oder nach Bedienungsanleitung) in der Eismaschine gefrieren lassen. Sorbet in eine flache verschließbare Schale füllen und mindestens 1 Stunde in den Tiefkühler stellen.
  • Aus dem Sorbet Kugeln abstechen, in Schälchen anrichten und sofort servieren.
  • • Die Gelatine bewirkt, dass das Sorbet einen besonders cremigen Schmelz bekommt. • Da das Sorbet keine Konservierungsstoffe enthält, sollte es rasch (innerhalb einer Woche) verzehrt werden.
nach oben