Johannisbeer-Himbeer-Sorbet

Johannisbeer-Himbeer-Sorbet
Foto: Jorma Gottwald
Das geschmeidig gefrorene Sorbet aus frischen Beeren ist pur ein Traum - und lässt sich mit Sekt oder Gin aufgegossen als erfrischender Aperitif genießen.
Fertig in 45 Minuten plus Gefrierzeit mindestens 1:40 Stunde

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 126 kcal, Kohlenhydrate: 27 g, Eiweiß: 1 g,

Zutaten

Für
8
Portionen

g g Johannisbeeren

g g Himbeeren

ml ml Johannisbeersaft (schwarz)

g g Zucker

Blatt Blätter Gelatine (weiß)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Johannisbeeren waschen und von den Rispen streifen, Himbeeren verlesen. Johannisbeersaft mit Zucker aufkochen. 3 Minuten bei milder Hitze kochen, bis der Zucker vollständig aufgelöst ist.
  2. Früchte zum Saft in den Topf geben, erneut zugedeckt aufkochen und bei milder Hitze5 Minuten kochen lassen. Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen (siehe Tipp).
  3. Früchte mit einer Kelle durch ein feines Sieb streichen (passieren). Gelatine ausdrücken,mit dem Schneebesen unter die Sorbet-Masse rühren und im kalten Wasserbad abkühlen lassen, dabei gelegentlich umrühren.
  4. Masse 35-40 Minuten (oder nach Bedienungsanleitung) in der Eismaschine gefrieren lassen. Sorbet in eine flache verschließbare Schale füllen und mindestens 1 Stunde in den Tiefkühler stellen.
  5. Aus dem Sorbet Kugeln abstechen, in Schälchen anrichten und sofort servieren.
Tipp • Die Gelatine bewirkt, dass das Sorbet einen besonders cremigen Schmelz bekommt. • Da das Sorbet keine Konservierungsstoffe enthält, sollte es rasch (innerhalb einer Woche) verzehrt werden.

Mehr Rezepte