Kasselersülze

Kalte Köstlichkeit: Apfelessig und Gewürzgurken geben dem eingelegten Fleisch eine milde Säure.
0
Aus essen & trinken 8/2016
Kommentieren:
Kasselersülze
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Gläser
  • 1 kg Kasselernacken, (ohne Knochen)
  • 4 Blätter Lorbeer
  • 1 Glas Perlzwiebeln, (200 g)
  • 1 Glas Cornichons, (190 g)
  • 250 g Möhren, (mitteldick)
  • Salz
  • 8 Blätter Gelatine, (weiß)
  • 1 l Geflügelfond
  • 6 El Apfelessig
  • 3 El Senfsaat, (gelb)

Zeit

Arbeitszeit: 135 Min.
plus Kühlzeit mindestens 6 Stunden

Nährwert

Pro Glas 280 kcal
Kohlenhydrate: 7 g
Eiweiß: 25 g
Fett: 16 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Kasseler, Lorbeer und 200 ml Wasser in einen Bratschlauch (40 cm Länge) geben. Nach Packungsanweisung verschließen und auf einem Backblech im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der 
2. Schiene von unten 1 Stunde garen.
  • Perlzwiebeln und Gurken abtropfen lassen, Gurken in 1 cm dünne Scheiben schneiden. Möhren putzen, schälen, in 1 cm dicke Scheiben schneiden, in kochendem Salzwasser 6-8 Minuten bissfest garen, abschrecken und abtropfen lassen.
  • Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Fleisch aus dem Schlauch nehmen und abkühlen lassen. Garflüssigkeit durch ein Sieb in den Messbecher gießen. Mit Fond auf 1 l auffüllen und Essig zugeben. Senfsaat zugeben, aufkochen, kurz kochen lassen und kräftig mit Salz würzen. Durch ein Sieb in den Messbecher gießen. Senfsaat beiseitestellen. Gelatine ausdrücken und unterrühren.
  • Kasseler in 2 cm große Würfel schneiden und mit Zwiebeln, Gurken, Möhren und Senfsaat
 auf 6 sterilisierte Sturzgläser (je 3 à 370 und 580 ml Inhalt) verteilen. Mit Brühe aufgießen, Deckel locker auf die Gläser legen. Sülze mindestens 6 Stunden (am besten über Nacht) kalt stellen und fest werden lassen. Kühl gelagert hält sich die Sülze ca. 1 Woche.