Erdnuss-Tofu-Curry

Erdnuss-Tofu-Curry
Foto: Maike Jessen
Blumenkohl ist der neue Reis. Und er vertritt ihn grandios, fast ohne Kohlenhydrate.
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 722 kcal, Kohlenhydrate: 33 g, Eiweiß: 32 g, Fett: 47 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Tl Tl Currypaste (rot)

ml ml Kokosmilch

g g Tofu

Limetten (Bio)

Blumenkohl (ca. 800 g)

Bund Bund Frühlingszwiebel

Apfel (fest; z.B. Braeburn oder Gala)

El El Butterschmalz

El El Erdnussbutter (cremig)

El El Sojasauce

Bund Bund Koriandergrün

El El Erdnusskerne (gesalzen, geröstet)

Salz, Pfeffer

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Currypaste und 4 El Kokosmilch in einer Schüssel mischen. Tofu würfeln und mit der Currypaste mischen. Von 1 Limette die Schale fein abreiben. Limetten halbieren und 5-6 El Saft auspressen.
  2. Blumenkohl putzen und in der Küchenmaschine oder mit einem Messer zu reiskorngroßen Stücken hacken.
  3. Frühlingszwiebeln putzen und in schräge Stücke schneiden. Apfel vierteln, entkernen und grob würfeln. Sofort mit 2-3 El Limettensaft beträufeln.
  4. 1/2 El Butterschmalz in einem breiten Topf erhitzen. Äpfel, Frühlingszwiebeln und Tofu darin anbraten. Mit restlicher Kokosmilch und 150-200 ml Wasser ablöschen. Erdnussbutter einrühren und mit Sojasauce abschmecken. Korianderblätter von den Stielen zupfen und grob hacken. Über das Curry streuen.
  5. 1/2 El Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und den Blumenkohl darin unter rühren bissfest garen. Erdnüsse grob hacken. blumenkohlreis mit Limettenschale und saft, Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Erdnüssen bestreut zum Curry servieren.
Tipp Sparen Sie, wo Sie können! Auch wenn es bei Low Carb in erster Linie darum geht, Kohlenhydrate einzusparen, können Sie noch einen draufsetzen: Kokosmilch gibt es nämlich auch als fettreduzierte Variante mit 6-10 % statt mit ca. 20 % Fett, sodass sie noch leichter die Kurve kriegen.

Mehr Rezepte