VG-Wort Pixel

Portobello-Burger mit Linsenfrikadelle

essen & trinken 9/2016
Portobello-Burger mit Linsenfrikadelle
Foto: Thorsten Suedfels
Nichts ist, wie es scheint: Bei unserem Veggie-Burger schlüpft der Riesenchampignon in die Brötchenrolle, Linsen ersetzen das Hack. Nur die selbst gemachten Pommes knuspern klassisch.
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 629 kcal, Kohlenhydrate: 31 g, Eiweiß: 20 g, Fett: 43 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Frikadellen:

g g Linsen (rot)

ml ml Gemüsebrühe

Tl Tl Kreuzkümmel

Tl Tl Koriandersaat

g g Schalotten

Bund Bund Schnittlauch (klein)

El El Olivenöl

g g Haferflocken (blütenzart)

Salz, Pfeffer

Piment d'Espelette (ersatzweise Cayennepfeffer)

Ketchup

Paprikaschoten (rot)

Tl Tl Currypulver

Salz

Burger

Bund Bund Rauke (klein)

Tomaten (groß, geriffelt)

Radieschen

Zwiebel (rot)

Radicchio

Portobello-Pilze (mindestens 10 cm Ø)

El El Olivenöl

Tl Tl Sesamsaat


Zubereitung

  1. Für die Frikadellen Linsen in Gemüsebrühe bei milder Hitze ca. 15 Minuten kochen, bis die Linsen die Flüssigkeit vollständig aufgenommen haben. Inzwischen Kreuzkümmel und Koriander im Mörser fein mahlen. Schalotten in feine Würfel, Schnittlauch in feine Ringe schneiden. 1 El Olivenöl in einer kleinen Pfanne erhitzen. Schalotten darin leicht braun dünsten. Linsen mit Schalotten, Schnittlauch und Haferflocken in einer großen Schüssel mit einem Holzlöffel vermengen, dabei mit Salz, Pfeffer, Piment d’Esplette, Kreuzkümmel und Koriander kräftig abschmecken. Masse 20 Minuten quellen lassen.
  2. Für den Ketchup Paprika längs vierteln, entkernen und mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen. Unter dem vorgeheizten Backofengrill auf der obersten Schiene 8-10 Minuten rösten, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Mit einem feuchten Küchentuch abdecken und 15 Minuten ruhen lassen. Paprika häuten, grob in Stücke schneiden und im Blitzhacker mit Curry und 1/2 Tl Salz sehr fein pürieren. Ketchup beiseitestellen.
  3. Für den Burger Rauke putzen, waschen und trocken schleudern. Tomaten in 5 mm dicke Scheiben schneiden. Radieschen putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel in dünne Ringe schneiden. Radicchio putzen und in 8 gleich große Spalten schneiden. Von den Pilzen die Stiele abschneiden.Pilze auf der Oberfläche mit je 1 El Öl einreiben und mit den Lamellen nach oben nebeneinander auf ein Backblech legen. Pilze im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad (Gas 1-2, Umluft nicht empfehlenswert) auf der 2. Schiene von unten 12 Minuten backen, nach 6 Minuten wenden.
  4. Aus der Linsenmasse mit leicht angefeuchteten Händen 4 gleich große Frikadellen formen. Restliches Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen, Frikadellen darin bei mittlerer Hitze auf jeder Seite 4-5 Minuten braten.
  5. Pilze aus dem Backofen nehmen, Linsenfrikadellen in einer ofenfesten Form im ausgeschalteten Backofen warm halten.
  6. Für die Burger restliches Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Radicchio darin anbraten. 4 Pilze mit den Lamellen nach oben auf Tellern verteilen. Mit je 1-2 El Ketchup, Radicchio, 1 Frikadelle, Tomaten, Rauke, Radieschen und Zwiebeln belegen. Je 1-2 El Ketchup darübergeben und die restlichen Pilze als Deckel daraufsetzen. Burger mit Sesam bestreuen. Restlichen Ketchup dazu servieren. Dazu passen Pommes frites (siehe Rezept: Pommes frites).