Lamm-Tajine

Lamm-Tajine
Foto: Ulrike Holsten
Würziges Schmorgericht mit Möhren, Kichererbsen, Auberginen und Datteln. Kardamom, Senfkörner, Zimt und Kreuzkümmel schwimmen mit im Aromabad, Minze und Dill geben Frische.
Fertig in 30 Minuten plus Garzeit 1:30 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 687 kcal, Kohlenhydrate: 34 g, Eiweiß: 43 g, Fett: 39 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Lammschulter (1,7 kg)

El El Olivenöl

Zwiebel

Knoblauchzehen

Lorbeerblätter

Salz

Tl Tl Koriandersaat

Tl Tl Sesamsaat

Kapsel Kapseln Kardamom

Sternanis

Tl Tl Pfefferkorn

Tl Tl Kreuzkümmel

Tl Tl edelsüßes Paprikapulver

Zimtstange (10 cm Länge)

Döschen Döschen Safranfäden (à 0,1 g)

g g Zwiebeln

g g Butter

Dose Dosen Kichererbse (400 g)

g g Möhren

Aubergine (250 g)

g g Datteln

Salzzitrone

g g Mandelkerne

Stiel Stiele Minze

Stiel Stiele glatte Petersilie

Stiel Stiele Dill

El El Zitronensaft

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Sehnen und Fettreste vom Fleisch entfernen, Knochen auslösen. 1 El Öl in einem Topf erhitzen. Abschnitte und Knochen (ca. 1 kg) darin 10 Minuten hellbraun braten. Zwiebel vierteln, 1 Knoblauchzehe halbieren und mit Lorbeer zugeben, 5 Minuten mitbraten. Mit 1 l Wasser auffüllen, mit Salz würzen und aufkochen. Bei mittlerer Hitze offen 30 Minuten kochen lassen. Fond durch ein feines Sieb in einen Topf gießen (ergibt ca. 700 ml Lammfond).
  2. Lammfleisch in 4 cm große Stücke schneiden. Koriander, Sesam, Kardamom, Anis, Pfeffer, Kreuzkümmel und Paprika im Mörser fein zerstoßen. Zimtstange in Stücke brechen. Fleisch mit Safran, Gewürzmischung und Zimt mischen.
  3. Rote Zwiebeln vierteln, restlichen Knoblauch halbieren. Butter und 3 El Öl in der Tajine erhitzen. Fleisch in 2 Portionen darin anbraten. Zwiebeln und Knoblauch zugeben und kurz mitbraten. Erste Fleischportion wieder in die Tajine geben, mit Salz würzen, 350 ml Lammfond zugießen und aufkochen (restlichen Lammfond eventuell einfrieren). Hitze reduzieren, Tajine mit dem Deckel verschließen und bei milder Hitze 1:10-1:20 Stunden schmoren.
  4. Kichererbsen abgießen und abspülen. Möhren schälen, längs vierteln und quer halbieren. Auberginen putzen, längs vierteln und in 2 cm große Würfel schneiden. Datteln halbieren, entsteinen und grob scheiden. Salzzitrone grob in Würfel schneiden. Mandeln grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten. Kichererbsen, Möhren, Auberginen, Datteln, Zitrone und Mandeln in einer Schüssel mit dem restlichen Öl und etwas Salz mischen.
  5. Nach 1 Stunde Garzeit Gemüsemischung in der Tajine verteilen und mitschmoren. Minz- und Petersilienblätter und Dillspitzen von den Stielen zupfen und grob schneiden. Tajine auf den Tisch stellen, Deckel öffnen und Zitronensaft und Kräuter darüber verteilen. Dazu passen Joghurt und Fladenbrot oder Couscous.
Tipp Wer es etwas schärfer mag, kann die Lamm-Tajine zusätzlich mit Chiliflocken abschmecken.

Mehr Rezepte