Zwetschgenröster

Zwetschgenröster
Foto: Ulrike Holsten
Der pur zubereitete Kompottklassiker lässt sich je nach Verwendung unterschiedlich würzen: klassisch mit Zimt und Zucker odermit frischem Ingwer, Sternanis oder Kardamom. Kaiserschmarrenund Va
Fertig in 50 Minuten plus Garzeit ca. 3 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 366 kcal, Kohlenhydrate: 76 g, Eiweiß: 3 g, Fett: 1 g

Zutaten

Für
2
Gläser

kg kg Zwetschgen

g g Zucker

ml ml Wasser

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Zwetschgen waschen und gut abtropfen lassen. Früchte halbieren und entsteinen. Zwetschgen in einem großen breiten Topf mit Zucker und Wasser mischen und 30 Minuten ziehen lassen.
  2. Zwetschgen zugedeckt bei milder Hitze sehr langsam aufkochen. Deckel entfernen, Zwetschgen bei milder bis mittlerer Hitze 2:30 Stunden offen einkochen, dabei immer wieder umrühren. Nach ca. 2 Stunden Hitze stark reduzieren (der Röster brennt leicht an!). Röster unter Rühren weiter einkochen (siehe Tipp).
  3. Röster heiß in 2 sterilisierte Twist-off-Gläser (à 250 ml Inhalt) füllen, Gläser verschließen. Der Röster hält ungeöffnet und kühl gelagert mindestens 4 Wochen.
Tipp Die Hitze darf von Beginn an nicht zu hoch sein, weil der Röster leicht anbrennt, wenn die Flüssigkeit einkocht. Die Konsistenz ist optimal, wenn man einen Teigschaber durch den Röster zieht und er nur ganz langsam wieder zusammenläuft. Wie schnell er einkocht, hängt u.a. von der Breite des Topfes ab.