Zwetschgen-Pie

Ein ungesüßter, mit Haselnuss verfeinerter Mürbeteig birgt ganz leicht gezuckerte, fein gelierte Früchte - Pie, ganz pur!
5
Aus essen & trinken 9/2016
Kommentieren:
Zwetschgen-Pie
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 10 Stücke
  • 300 g Mehl
  • 3 El Zucker
  • 3 El Haselnüsse, (gemahlen)
  • Salz
  • 180 g Butter, (kalt, in kleinen Würfeln)
  • 5 El Wasser, (eiskalt)
  • 600 g Zwetschgen
  • 1 Pk. Gelierpulver, (2:1; 25 g)
  • 2 El Haferflocken
  • 1 Tl Puderzucker

Zeit

Arbeitszeit: 110 Min.
plus Abkühlzeit

Nährwert

Pro Stück 332 kcal
Kohlenhydrate: 37 g
Eiweiß: 4 g
Fett: 17 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Mehl, 1 El Zucker, Nüsse und 2 Prisen Salz in einer Schüssel mischen. Butter und Mehlmischung in der Küchenmaschine mit Messern zu kleinen Streuseln verarbeiten. Wasser zugeben und ganz kurz kneten, bis der Teig gerade eben zusammenhält. Teig kurz zu einer Kugel formen, leicht flach drücken und am besten zwischen 2 Lagen Backpapier (oder Klarsichfolie) 3 mm dick rund (30 cm Ø) ausrollen. Teig 15 Minuten kalt stellen.
  • Zwetschgen waschen und gut abtropfen lassen. Früchte halbieren und entsteinen. Zwetschgen mit restlichem Zucker und Gelierpulver mischen.
  • Springform (24 cm Ø) fetten, mit dem Teig auslegen, Teig am Rand leicht andrücken. Teigboden mit Haferflocken bestreuen. Zwetschgen mit den Schnittseiten nach oben leicht überlappend darauf verteilen. Teig vom Rand über die Zwetschgen klappen. Pie im vorgeheizten Backofen auf dem Backofengitter auf dem Backofenboden bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 1 Stunde bei
180 Grad) 1:15 Stunden backen.
  • Pie aus dem Backofen nehmen, auf einem Kuchengitter leicht abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben und auf einer Platte anrichten. Dazu passt leicht geschlagene Sahne.