Rote-Bete-Cassis-Sorbet

Cassis und Vanille erheben die erdige Knolle zum Sorbet. Rosa Beeren geben süße Schärfe.
0
Aus essen & trinken 9/2016
Kommentieren:
Rote-Bete-Cassis-Sorbet
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 300 g Rote Beten, (3 kleine Knollen à ca. 100 g)
  • Salz
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Vanilleschote
  • 80 g Zucker
  • 40 g Glukosesirup, (online erhätlich)
  • 300 ml Cassis-Püree, (siehe Tipps)
  • 1 Tl rosa Beeren
  • 4 Tl Mandeln, (gemahlen)

Zeit

Arbeitszeit: 60 Min.

Nährwert

Pro Portion 129 kcal
Kohlenhydrate: 26 g
Eiweiß: 2 g
Fett: 1 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Rote Bete in kochendem Salzwasser mit Lorbeer in ca. 40 Minuten gar kochen. Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen. Vanillemark und -schote mit 80 ml Wasser, Zucker und Glukosesirup bei milder bis mittlerer Hitze 5 Minuten kochen. Vanillesirup beiseitestellen und lauwarm abkühlen lassen. Vanilleschote entfernen.
  • Rote Bete abgießen, abschrecken und in einem Sieb abtropfen lassen. Rote Bete schälen und grob in Stücke schneiden (mit Küchenhand- schuhen arbeiten!). Rote Bete mit Vanillesirup und Cassis-Püree im Mixer sehr fein pürieren. Püree in der Eismaschine in ca. 30 Minuten cremig gefrieren lassen.
Rosa Beeren im Mörser zerstoßen.
  • Je 1/2 Tl gemahlene Mandeln auf die Teller geben (wo das Sorbet platziert werden soll, damit es nicht verrutscht). Einen Esslöffel in lauwarmem Wasser erwärmen, kurz abtropfen lassen. Je 1 Nocke Sorbet abstechen und auf die Mandeln setzen. Nocken mit Rosa Beeren bestreuen.
  • Cassis- und andere Fruchtpürees gibt es mittlerweile in gut sortierten Supermärkten, sonst auch z.B. über Onlineshops.