Ziegenfrischkäsekrapfen

Orangenanis wandelt Ziegenfrischkäse ins Süße,
 seine Lockerheit behält er bei.
0
Aus essen & trinken 9/2016
Kommentieren:
Ziegenfrischkäsekrapfen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 40 Einheiten
  • 1 Orange, (Bio)
  • 1 Tl Anissaat
  • 130 g Zucker
  • 150 g Ziegenfrischkäse
  • 40 g Butter, (weich)
  • Salz
  • 1 Tl Vanillepaste, (ersatzweise Mark von 1 Vanilleschote)
  • 1 Ei, (Kl. M)
  • 150 g Mehl
  • 0.5 Tl Weinsteinbackpulver
  • 1.5 l Öl

Zeit

Arbeitszeit: 50 Min.

Nährwert

Pro Einheit 70 kcal
Kohlenhydrate: 6 g
Eiweiß: 1 g
Fett: 4 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Orange waschen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Anis im Mörser fein mahlen. 80 g Zucker mit Orangenschale und Anis im Blitzhacker 5 Sekunden mixen. Zuckermischung in eine Schüssel füllen.
  • Ziegenfrischkäse eventuell in einem feinen Sieb abtropfen lassen. Restlichen Zucker, Butter, 1 Prise Salz und Vanillepaste in einer Schüssel mit den Quirlen des Handrührers 3-4 Minuten schaumig rühren. Ei unterrühren. Ziegenfrischkäse unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, nach und nach zugeben und zu einem glatten Teig verrühren.
  • Öl in einem kleinen Topf auf 
170 Grad erhitzen (Thermometer benutzen!). Einen kleinen Eisportionierer (ca. 3 cm Ø; oder zwei Teelöffel) in das Fett tauchen und damit kleine Nocken vom Teig abstechen (oder mit den Teelöffeln zu Nocken formen). Nocken im Öl in 2-3 Minuten goldbraun backen, dabei zwei- bis dreimal wenden. Krapfen mit der Schaumkelle aus dem Fett heben, auf Küchenpapier abtropfen lassen und im Orangen-Anis-Zucker wenden. Restlichen Teig ebenso zubereiten. Je 3 Krapfen auf den Tellern anrichten. Restliche Krapfen extra servieren (siehe Zitat rechts).
nach oben