VG-Wort Pixel

Asia-Pasta

Für jeden Tag 10/2016
Asia-Pasta
Foto: Matthias Haupt
Drei Dinge braucht die Pasta, um nach großer, weiterWelt zu schmecken: Ingwer, Chili, Knoblauch. Lecker!
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Schalen- und Krustentiere, Schnell, Hauptspeise, Kochen, Gemüse, Gewürze, Hülsenfrüchte, Nudeln - Pasta, Sojaprodukte - Tofu

Pro Portion

Energie: 543 kcal, Kohlenhydrate: 83 g, Eiweiß: 36 g, Fett: 4 g

Zutaten

Für
2
Portionen
150

g g grüne Bohnen (ersatzweise TK)

20

g g Ingwer (frisch)

1

Knoblauchzehe

1

Chilischote (rot)

1

Bund Bund Frühlingszwiebeln

50

ml ml Sojasauce

200

g g Spaghettini

200

g g Garnelen (klein, roh; geputzt, küchenfertig)

Zubereitung

  1. Bohnen waschen und putzen. Ingwer fein reiben. Knoblauch durchpressen. Chili längs aufschneiden, entkernen und in Streifen schneiden.
  2. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden.
  3. 500 ml Wasser, Ingwer, Knoblauch, Chili, den grünen Teil der Frühlingszwiebeln und Sojasauce aufkochen.
  4. Spaghettini einmal durchbrechen, mit den Bohnen in die heiße Brühe geben und bei mittlerer Hitze offen kochen lassen, dabei gelegentlich umrühren.
  5. Nach 7 Min. Garnelen und übrige Frühlingszwiebeln zugeben undca. 2 Min. mitgaren. Pasta auf Tellern anrichten
Tipp Bevorzugen Sie Garnelen in Bio-Qualität. Sie haben mehr Platz im Zuchtbecken, sind dadurch weniger krankheitsanfällig und müssen so auch weniger mit Antibiotika behandelt werden als solche auch konventioneller Zucht.