Rindfleisch-Pie

Rindfleisch-Pie
Foto: Jorma Gottwald
Eine Prise Orient: Unter blättrigem Teig schmort Curry-Rinderragout mit Möhren.
Fertig in 4 Stunden 10 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 893 kcal, Kohlenhydrate: 57 g, Eiweiß: 46 g, Fett: 52 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Füllung

El El Butterschmalz

kg kg Rindergulasch (aus der Wade)

Gemüsezwiebel

g g Möhren

El El Currypulver

Salz, Pfeffer

g g Erbsen (tiefgekühlt)

Pie-Teig

g g Butter

g g Mehl

Salz

Eier (Kl. M)

Tl Tl Essig

Außerdem

Butter (zum Bearbeiten)

Mehl (zum Bearbeiten)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Fleisch darin rundherum bei starker Hitze hellbraun braten. Zwiebel würfeln. Möhren schälen und würfeln. Zwiebeln und Möhren zum Fleisch geben, 3-4 Minuten unter Rühren braten. Mit Curry bestäuben, Pulver kurz anschwitzen. Mit 200 ml Wasser ablöschen, salzen und pfeffern. Zugedeckt 2-2:30 Stunden bei mittlerer Hitze schmoren lassen.
  2. Butter würfeln und kalt stellen. Durch das Zerkleinern verteilt sich die Butter später gut im Teig. Mehl, 1 gute Prise Salz, Ei, Essig und 5 El eiskaltes Wasser in den Blitzhacker geben. Butterwürfel zugeben und in30 Sekunden krümelig mixen. Auf der Arbeitsfläche zügig zu einem glatten Teig verkneten. Teig in 2 Portionen teilen (1/3 und 2/3), in Klarsichtfolie wickeln und 1 Stunde kalt stellen.
  3. Das große Teigstück auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis (32 cm Ø) ausrollen. Pie-Form (28 cm Ø) fetten den Teig hineingeben und gut in die Ecken drücken. Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen und leicht mit Mehl bestäuben.
  4. Erbsen in das Gulasch rühren. Fleisch in einem Sieb abtropfen lassen, dabei den Sud auffangen, beiseitestellen. Fleisch in die Pie-Form füllen. Glatt streichen.
  5. Für den Pie-Deckel den restlichen Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis (30 cm Ø) ausrollen. Aus dem Teig mittig mehrere Formen (z.B. Blätter) ausstechen und beiseitelegen . Ei verquirlen. Pie-Rand mit etwas Ei bestreichen. Deckel vorsichtig auf die Pie-Form legen und mit den Fingern am Rand festdrücken. Überstehenden Teig wegschneiden. Ausgestochene Teigblätter mit Ei bestreichen. Mit der bestrichenen Seite nach unten auf den Deckel legen.
  6. Pie im vorgeheizten Backofen auf dem Rost auf dem Ofenboden bei 220 Grad (Gas 4, Umluft 200 Grad) 25 Minuten backen. Temperatur auf 200 Grad reduzieren und auf der 2. Schiene von unten weitere 20 Minuten backen. Sud erwärmen und zum Pie servieren.
Tipp Die kalten Zutaten sorgen für die typisch mürbe Konsistenz des Teigs.

Mehr Rezepte